Testen Subaru entwickelt mit Kompakt-Fahrsimulator von VI-grade

Das Entwicklungszentrum von Subaru in Japan setzt seit diesem Jahr auf einen neuen Fahrsimulator mit einer speziellen Software von VI-grade.
Das Entwicklungszentrum von Subaru in Japan setzt seit diesem Jahr auf einen neuen Fahrsimulator mit einer speziellen Software von VI-grade.

Subaru hat sich für die neue Kompakt-Fahrsimulator-Lösung, die vollständig mit einer Software von VI-grade ausgestattet ist, entschieden. Das System verfügt über einen aktiven Sitz sowie eine aktive Riemen- und Lenkvorrichtung. Der Simulator wurde im ersten Quartal 2018 in Tochigi installiert.

Der Kompakt-Simulator ist die Einstiegslösung im Bereich der Fahrsimulatoren von VI-grade. Er verfügt über einen Fahrersitz, ein voll verstellbares Lenkrad, Armaturenbrett, Pedale, Schalthebel sowie Bildschirme und kann direkt in einem Ingenieursbüro platziert werden. Er eignet sich für Unternehmen, die einen Fahrsimulator einsetzen möchten, um Simulationsaktivitäten zu beschleunigen oder Modelle in Echtzeit zu testen.

»Wir haben die Installation des Kompakt-Simulators von VI-grade in unserer Einrichtung in Tochigi, Japan, gerade abgeschlossen«, erklärte Noritaka Hayashi, Manager of CAE Department, Subaru Corporation. »Wir werden diesen Fahrsimulator nutzen, um alle Fahrdynamikaktivitäten, die unter die Definition des SAE (Simulator-aided engineering) fallen, durchzuführen, insbesondere für die Fahrzeugentwicklung in enger Kombination mit CAE (Computer-aided engineering). Wir planen diese Technologie auch auf andere Bereiche unseres Fahrzeugentwicklungsprozesses anzuwenden.«