Starterkit bringt Atom-Prozessor in Infotainment-Systeme

Das Starterkit conga-IVI, das congatec auf der diesjährigen electronica präsentierte, macht den Atom-Prozessor Z530 von Intel für die Entwicklung von In-Vehicle-Infotainment verfügbar.

Das conga-IVI entwickelte congatec in Zusammenarbeit mit Intel, Xilinx und Wind River, um Automotive-Lösungen einfach aufbauen zu können. Das Herzstück des Starterkits ist das COM-Express-kompatible PC-Modul conga-CA. Das 95 x 96 mm große Modul basiert auf dem Intel-Atom-Z530-Prozessor mit einer Taktrate von 1,6 GHz und dem dazugehörigen Intel-System-Controller-Hub US15W. Das Modul verfügt über zwei Express-Lanes, acht USB-2.0-Anschlüsse, zwei Serial-ATA-Ports sowie je eine LPC- und SDIO-Schnittstelle.

Außerdem besitzt das conga-CA High-Definition-Audio von Intel und eine integrierte Grafikkarte mit 256 MByte Grafikspeicher. Das Modul kann außerdem auf 1 GByte DRAM zurückgreifen und eignet sich dadurch für alle Multimedia-Funktionen.

Das conga-CA wird auf ein im Starterkit beinhaltetes Basisboard gesteckt. Dank seiner robusten Steckverbinder ist es auch für den Einsatz in einem DIN-Slot-Gehäuse (für Automotive-Infotainmentsysteme genormte Autoradiogröße) geeignet. Alle nötigen Automotive-Schnittstellen, wie CAN-Bus oder MOST-Bus sind auf dem Starterkit realisiert. Neben einem FM-Radio-Tuner ist auch eine Display-Anbindung mit Touchscreen-Unterstützung sowie Bluetooth zur Kommunikation mit Mobiltelefonen vorhanden.

Zahlreiche USB-Schnittstellen und ein Mini-PCI-Express-Steckplatz komplettieren das Startetkit conga-IVI. Ein umfangreiches Software-Anwendungs-Paket ist ebenfalls enthalten, damit die Elektronik des Kits und die Anwendungs-Software als Basis für weitere Entwicklungen verwendet werden kann.

congatec liefert das conga-IVI-Starterkit mit allen benötigten Kabeln sowie einem fahrzeugtauglichen 7-Zoll-LVDS_Touchpanel mit einer Auflösung von 800 x 480 Pixel. Außerdem ist in dem Paket ein 12-V-Netzteil, ein Slimline-DVD-Laufwerk, eine 4-GByte-Flash-Disk, ein USB-GPS-Empfänger, eine WLAN-Karte und alle notwendigen Antennen enthalten. Das Starterkit ist ab Dezember zum Preis von 2500 Dollar erhältlich.