Simulator erzeugt Gegenverkehr

dSpace stellt ein neues Modell für die Simulation von Straßenverkehr vor. Es eignet sich für Entwicklung und Test von Fahrerassistenzsystemen wie Adaptive Cruise Control (ACC) und Pre-Crash.

Seine Automotive Simulation Models (ASM) erweitert dSPACE um das Modell ASM Traffic. Es simuliert bis zu 15 Fahrzeuge, die ein mit Radarsensoren ausgestattetes Testfahrzeug umgeben können.

Der Anwender erhält mit ASM Traffic flexible Möglichkeiten, Verkehrsszenarien auf ein- und mehrspurigen Straßen zu erstellen. Er kann damit genau die Verkehrssituationen simulieren, die er zum Test der Steuergeräte benötigt. So lässt sich etwa der Tracking-Algorithmus eines ACC-Steuergeräts durch die Simulation eines sich schnell ändernden Fahrzeugpulks prüfen. Beispiel-Szenarien, etwa mit Gegenverkehr oder Fußgängern, befinden sich im Lieferumfang.

Das ASM-Traffic-Modell ist eine Erweiterung des ASM Vehicle Dynamics Simulation Package. Es eignet sich für Simulink-Simulationen auf dem Host-PC und für Echtzeitsimulationen auf einem Hardware-in-the-Loop (HIL)-Simulator.