Simulations-Modul für AUTOSAR Builder

Mit dem Simulations-Modul ASIM für seine Toolsuite AUTOSAR Builder bringt Geensys eine PC-basierte Lösung für frühzeitiges Validieren und Verifizieren von AUTOSAR-Systemen im Entwicklungsprozess auf den Markt.

Mit der Simulationsfähigkeit auf VFB-Ebene lassen sich AUTOSAR-Software-Komponenten (SWC) unabhängig von Hardware-Beschränkungen und topologischer Abbildung validieren und verifizieren. Der Fokus ist dabei auf das funktionelle Verhalten von Anwendungen gerichtet, und zwar im Kontext von drei Abstraktionsschichten – Schnittstellen , Verhaltens  und Implementierungsdefinition.

Für die Schicht der Schnittstellen-Definition werden die Ports und zugehörigen Schnittstellen einer SWC – die für die Kommunikation mit anderen SWCs sowie für die darunter liegenden Dienste der Basis-Software (BSW) zuständig ist – validiert und verifiziert - für die Verhaltensschicht die ablauffähigen Komponenten (Runnables) hinsichtlich ihrer Echtzeit-Eigenschaften und Ausführungs-Semantik wie Ablauf-Koordination, Auslösungs  oder Aktivierungsquelle. Die Implementierungsschicht schließlich befasst sich mit der Validierung und Verifizierung des Ressourcen-Verbrauchs.

Mit Hilfe dieser Eigenschaften lassen sich bestimmte ECU-Implementierungen als Teil der Hardware-Topologie validieren und zu verifizieren. Dadurch lässt sich das Verhalten von BSW-Standarddiensten, wie ECU State Manager, NVRAM Manager oder Communication Manager, beim Ausführen bestimmter Aufgaben abschätzen. Zugleich zeigt die Simulation Fehler aufgrund von Implementiertungs-Artefakten auf. Außerdem ermöglicht ASIM for AUTOSAR Builder bei derNetzwerk-Simulation mehrere SWCs und ECUs im Zusammenhang mit einer ganzen System-Topologie einschließlich Netzwerkdaten zu validieren und zu verifizieren.

ASIM for AUTOSAR Builder arbeitet aber vorerst nur auf der Ebene des virtuellen Funktionsbusses (VFB) und der elektronischen Kontrolleinheit (ECU). Die Netzwerk-Simulation soll später folgen.