Softing Simulation der Steuergerätediagnose mit echter Buskommunikation

TestCUBE2 stellt Steuergeräte (ECUs) auf virtueller Basis für Simulation und Analyse bereit.
TestCUBE2 stellt Steuergeräte (ECUs) auf virtueller Basis für Simulation und Analyse bereit.

Die aktuelle Version von Softings Diagnosesimulation TestCUBE2 soll schneller zu guten Diagnosetests führen – weit bevor das Steuergerät vorliegt. Mussten die Steuergeräteantworten bisher als Telegramme eingegeben werden, so können diese nun direkt über ODX-Daten konfiguriert werden.

TestCUBE2 kommt immer dann zum Einsatz, wenn kein Steuergerät zur Verfügung steht. Die Erstellung von Prüfabläufen entlang der ganzen Wertschöpfungskette steht häufig vor einer Herausforderung: Es fehlt das Steuergerät als Gegenstelle zum Test. Gerade im Prüffeld möchte man aber frühzeitig die Testmethodik entwickeln, um dann mit Verfügbarkeit der Steuergeräte Funktionstests durchführen zu können. Durch „Front Loading“ stellt TestCUBE2 Steuergeräte (ECUs) auf virtueller Basis für Simulation und Analyse bereit, damit diese während der Steuergeräteentwicklung bereits frühzeitig im Konzept- und Entwicklungsprozess verifiziert und getestet werden können.

Die Konfiguration der Antworttelegramme kann nun in der neuen Version wahlweise ODX-basiert oder als Hex-Telegramme erfolgen. Ersteres geht schnell, komfortabel und fehlerfrei, da nur die in ODX beschriebenen Antworten verwendet werden. Die Beschreibung von Hex-Telegrammen erlaubt darüber hinaus auch das Simulieren von fehlerhaften Antworten, um das korrekte Verhalten der ECUs auf „falsche“ Anfragen vom Tester gegen zu testen.

TestCUBE2 von Softing ist eine konfigurierbare Hard- und Softwarelösung zur Simulation der Steuergerätediagnose mit echter Buskommunikation. Mit einem Gerät können mehrere Steuergeräte bis hin zum ganzen Fahrzeug gleichzeitig simuliert werden.