Vector Informatik Mit CDM Studio Kalibrierdaten effizient bearbeiten

Mit dem CDM Studio von Vector Informatik kann der Applikateur die umfangreichen Parametersätze seiner Steuergeräte einfach und jederzeit nachvollziehbar verwalten.
Mit dem CDM Studio von Vector Informatik kann der Applikateur die umfangreichen Parametersätze seiner Steuergeräte einfach und jederzeit nachvollziehbar verwalten.

Mit dem Software-Werkzeug CDM Studio unterstützt Vector Informatik das effiziente Bearbeiten und Verwalten von Parametersatzdateien bei der Steuergeräte-Kalibrierung. Die Parameterwerte werden komfortabel angezeigt, gegenübergestellt und bearbeitet.

CDM Studio unterstützt alle gängigen Dateiformate zum Speichern von Parameterinformationen, beispielsweise ASAM CDF 2.0, DCM, Intel-Hex, Motorola-S, PAR und PaCo. Es lassen sich aber auch direkt Parametersatzdateien von externen Werkzeugen wie INCA von ETAS oder ATI Vision von Accurate Technologies einlesen und verwalten.

Mit Hilfe von Filtern schränkt der Anwender die große Zahl der sichtbaren Parameter ein, um komplexe Aufgaben einfach zu erledigen. Parameterwerte lassen sich verstellen und aus verschiedenen Dateien zu neuen Versionsständen zusammenfügen. Der gleichzeitige Vergleich mehrerer Parametersatzdateien liefert einen Überblick zu den unterschiedlichen Bedatungsvarianten. Für die Weiterbearbeitung, beispielsweise in Excel, können verschiedene Vergleichsreports schnell generiert werden.

Auch Kalibrierdatenbewertungen stehen zur Verfügung. Diese speichert das Werkzeug von Vector Informatik mit der Historie des Reifegrades in ASAM CDF 2.0- oder PaCo-Dateien ab. Um Parameterwerte wieder in den Entwicklungsprozess zurückzugeben, lassen sich die Dateien als M-Skript oder Code-Dateien (im C- bzw. Hex-Format) abspeichern.

CDM Studio kommt als Stand-alone-Werkzeug zum Einsatz, ist aber auch in anderen Tools integriert – sowohl im Mess- und Kalibrierwerkzeug CANape als auch in der datenbankgestützten Plattform vCDM für Applikationsteams.