Ipetronik Messdatenerfassung-Software bietet mehr Funktionen und vereinfachte Bedienung

Der Messtechnikspezialist Ipetronik hat die neue Version V01.05.00 der Messdatenerfassungs-Software IPEmotion vorgestellt. Neben mehreren neuen Funktionen stand vor allem eine vereinfachte Bedienung im Fokus der Produktentwickler.

Um schnelle Signale im 100-kHz-Bereich in voller zeitlicher Auflösung abbilden zu können, bietet die neue Software-Version in der Online-Anzeige eine Oszilloskop-Darstellung, mit einer Auflösung der Zeitbasis von 100 ns. Jedes Oszilloskop hat einen individuellen Trigger über den sich eine Aufzeichnung starten lässt. Der Freeze-Mode erlaubt dabei das manuelle Einfrieren der Darstellung zu jedem beliebigen Zeitpunkt. Über den neuen Diagrammtyp XY lassen sich der Verlauf zweier unterschiedlicher Signale zueinander darstellen, beispielsweise Kraft über Weg oder Materialstärke über Weg abbilden. Dieser Diagrammtyp steht sowohl in der Online-Anzeige als auch in der Analyse zur Verfügung.

IPEmotion wird standardmäßig pro Computer lizenziert. Mit der neuen USB-Dongle-Option kann der Anwender IPEmotion auf beliebig vielen Rechnern installieren. Ab der Version V01.05.00 lässt sich IPEmotion auch für alle auf einem bestimmten Rechner registrierten Nutzer installieren. Somit kann ein Administrator IPEmotion für andere Benutzer installieren ohne sich unter diesem Konto angemeldet zu haben.

Der neue Formelparser garantiert einheitliche Berechnungen in IPEmotion und in allen Hardware-Plug-ins. Zusätzlich ermöglichen in der Version V01.05.00 konfigurierbare Verzeichnisse individuelle Anpassungen. Fast jedes Verzeichnis, das von IPEmotion genutzt wird, ist nun frei konfigurierbar. Ferner unterstützt IPEmotion nun auch die globale Konfiguration von Hot-Keys, somit lässt sich IPEmotion zum Beispiel auch in einem Fahrzeug einfach und sicher nutzen.