Software zur einfacheren Beherrschung von Kfz-Messtechnik Mehr Messkomfort

IPEmotion ist eine neu entwickelte Software für die Online-Messdatenerfassung sowie zum Konfigurieren, Speichern, Verrechnen, Visualisieren und Auswerten. Sie bietet eine einfache Anbindung an nahezu alle verfügbaren Mess-Systeme. Innovative Programmbibliotheken und ein...

Software zur einfacheren Beherrschung von Kfz-Messtechnik

IPEmotion ist eine neu entwickelte Software für die Online-Messdatenerfassung sowie zum Konfigurieren, Speichern, Verrechnen, Visualisieren und Auswerten. Sie bietet eine einfache Anbindung an nahezu alle verfügbaren Mess-Systeme. Innovative Programmbibliotheken und ein auf dem Open-Source-Prinzip basierendes Plug-in-Konzept sorgen für die reibungslose Kommunikation mit jeder Mess-Hardware.

Zeit sparen und gezielt Fehler analysieren: Das sind die Herausforderungen, mit denen Entwickler von Automobilelektronik heute konfrontiert sind. Doch mit der entsprechenden Software in Kombination mit geeigneter Messtechnik lassen sich alle Mess- und Prüfaufgaben zuverlässig erledigen. Da bestehende Lösungen zum Teil über eine wenig intuitive Oberfläche verfügen und viel Aufwand bei der Anpassung erfordern, wurde im Hause Ipetronik die Entwicklung neuen Mess-Software begonnen (Bild 1).

Bei der Entwicklung von IPEmotion standen von Anfang an die Anwender im Mittelpunkt. Diese erwarten heute eine einfach zu bedienende Software, die dennoch alle Anforderungen erfüllt. Andererseits können fachspezifische Kenntnisse nicht mehr bei allen Anwendern vorausgesetzt werden. Umso intuitiver muss die Bedienoberfläche der Software sein.

Mit IPEmotion können Messwerte in Echtzeit visualisiert und für die Systemkonfiguration standardisierte Beschreibungsdateien wie CANdb, A2L oder LDF verwendet werden. Zur einfachen Weiterverarbeitung in nachfolgenden Prozessen (DIAdem, Excel etc.) können die Messdaten im jeweiligen Zielformat abgespeichert werden, ohne diese nachträglich konvertieren zu müssen. Alle Abläufe und Funktionen sind automatisierbar. Durch Anwenderdialoge und ein XML-basiertes Konfigurationskonzept können Applikationen individualisiert werden.