M.E.A. Testing Systems: Innovatives Motorenprüfsystem

SPS electronic vertreibt exklusiv eine Testlösung für elektrische Antriebe von M.E.A., die das Prüfen vereinfachen soll bei gleichzeitiger Verbesserung der Qualität der Testergebnisse.

Das neue Produkt des israelischen Unternehmens besteht aus Software und Prüfgerät. Es zeichnet sich durch kurze Prüfzeiten, effiziente Leistungsanalyse sowie sehr einfache Anwendung aus. Das Prüfsystem eignet sich für AC- und DC-Motoren sowie für Motoren mit mittlerer und hoher Spannung.

Bei dem Prüfverfahren wird ein elektrischer Motor von Null auf Volldrehzahl beschleunigt. Die Last ist nur sein eigenes Trägheitsmoment. Die Drehzahlmessung erfolgt entweder mit einem externen Drehzahlgeber, mittels des internen Motor-Encoders oder der Maschinensteuerung. Die Software errechnet aus den Messwerten eine Reihe von statistischen und dynamischen Motoren-Charakteristika. Diese werden tabellarisch und grafisch dargestellt sowie für statistische Auswertungen, Vergleiche und Trendverfolgungen gespeichert.

In der Fertigungskontrolle lassen sich während des Prüfverfahrens für jedes Kriterium Toleranzbereiche eingeben. Wird eine Grenze überschritten, erfolgt automatisch ein Alarm. Daraufhin wird angezeigt, warum der Motor nicht akzeptiert wird. Den Anteil der verworfenen Motoren und die Gründe für die Verwerfung kommunziert eine übersichtliche Statistik. Pro Minute können so bis zu sieben Motoren geprüft werden. In der Produktionskontrolle werden in nur einem Messdurchlauf alle möglichen mechanischen und elektrischen Motorenfehler entdeckt.