Göpel electronic Low-Cost-Kommunikations-Controller erledigt alle Basisaufgaben

Göpel electronic hat mit dem PXI 3078 einen Kommunikations-Controller für den Einsatz bei Funktionstest von Steuergeräten entwickelt, der trotz niedrigen Preises alle benötigten Basisfunktionen bietet.

Der Kommunikations-Controller PXI 3078 stellt zwei LIN- oder K-Line-Schnittstellen zur Verfügung. Die Transceiver-Bausteine sind steckbar ausgeführt und können der Applikation entsprechend ausgetauscht werden. Es stehen Module für alle gängigen LIN-Transceiver-Typen zur Verfügung. Die Versorgung der Transceiver kann, anders als beim Vorgängermodell, auch per Software umgeschaltet werden. Sie erfolgt wahlweise intern oder von außen über den LIN-Bus. Ebenfalls per Software zu- oder abgeschaltet werden kann die Busterminierung für den Master-/Slave-Betrieb.

Das Erstellen von Anwenderprogrammen für die PXI 3078 wird durch Bibliotheksfunktionen der On-Board-Software unterstützt. Der Basis-Software-Umfang der Baugruppe beinhaltet die LIN-Kommunikation gemäß den Spezifikationen 1.3, 2.0 und 2.1. einschließlich der in den Standards enthaltenen Diagnose über LIN. Erweiterte Befehlsumfänge wie Netzwerk-Management, Stimuli/Response-Abläufe, Rampen oder Tabellenfunktionen können als Zusatzmodul zur Firmware geordert werden.