Aucotec Konsistente Bordnetzplanung für zahlreiche Varianten

Der gesamte Bordnetz-Planungs-Prozess in einem Tool: Engineering Base von Aucotec.
Der gesamte Bordnetz-Planungs-Prozess in einem Tool: Engineering Base von Aucotec.

Mit Engineering Base stellt Aucotec eine Lösung für Bordnetze im Automotive-Bereich vor. Sie unterstützt die immer komplexeren Leitungsstränge, die durch die steigende Zahl elektronischer Komponenten in den Kfz entstehen. Das Tool macht die Variantenvielfalt der kundenspezifischen Kabelstränge händelbar.

Zur Planung dieser vielfältigen Konfigurationsmöglichkeiten, die in die Hunderttausende gehen, bietet Aucotec mit Engineering Base ein System an, das die gesamte Komplexität des Bordnetz-Designs mit all seinem Beziehungswissen abbilden kann. Möglich macht das ein zentrales Datenmodell, das den kompletten Workflow abdeckt, vom verdrahtungsneutralen 150-Prozent-Systemplan über den 150-Prozent-Kabelplan und die Datenausgabe im KBL-XML-Standard bis zu Verlegung und Layout in 2D und 3D sowie schließlich der Bereitstellung der individuellen fertigungsrelevanten Daten des realen KSK. Folgedokumentationen wie Formboard-Layout oder Stücklisten entstehen automatisch – alles ohne Systembrüche, Mehrfacheingaben oder händisches Nachtragen.

Ob, Module, Steckverbinder, Kabel oder Einzelleitungen - alle beteiligten Disziplinen greifen auf die zentral abgelegten Daten zu. EB erkennt und markiert Änderungen in jeder Planungsstufe sofort, sie sind jederzeit von allen Beteiligten abrufbar. Dadurch ist eine synchrone Projektbearbeitung durch mehrere Anwender möglich. Auch asynchrones Arbeiten in verschiedenen Installationen, beispielsweise bei Lieferanten, unterstützt EB standortunabhängig mit effizientem Delta-Management.

Neben der Bereitstellung von fertigungsrelevanten Daten hilft das Tool den Bordnetzherstellern auch mit einer automatisierten Analyse der herstellereigenen Modularisierung und der daraus resultierenden Fertigungsstrukturierung. Diese Arbeit konnte früher einige Mannwochen kosten.