Plattform für vernetzte Fahrzeuge Green Hills kombiniert Daten- und ASIL-Betriebssicherheit

Gemeinsame Plattform für sicher vernetzte Fahrzeuge von Green Hills Software, Commsignia und Autotalks
Gemeinsame Plattform für sicher vernetzte Fahrzeuge von Green Hills Software, Commsignia und Autotalks

Green Hills Software hat die Plattform für sicher vernetzte Fahrzeuge vorgestellt. Damit steht eine Lösung für Anbieter von V2X-Kommunikation, On-Board-Units und intelligenten Verkehrsinfrastrukturen zur Verfügung.

Das vernetzte Auto ist die nächste Stufe in der Entwicklung der Fahrzeugsicherheit, weil omnidirektionale Funksignale genutzt werden, die eine 360°-Abdeckung gewährleisten sollen und die Fähigkeit bieten, um die Ecke zu »schauen« und durch andere Fahrzeuge »hindurch zu sehen«. Zum ersten Mal können ungewohnte Fahrzeuge sowie Steuergeräte am Straßenrand (Roadside Units), die mit nicht vertrauenswürdigen öffentlichen Netzen verbunden sind, ohne menschliches Eingreifen mit der OBU eines Fahrzeugs kommunizieren und somit lebenskritische Entscheidungen und Fahrzeugaktionen beeinflussen. Während Funktionen, Leistungsfähigkeit und Sicherheit die traditionellen Grundlagen für Automotive-Software bilden, verlangt das vernetzte Fahrzeug auch die Authentifizierung, Identifizierung und Trennung kritischer Software-Kkomponenten, die in einer üblicherweise unsicheren Umgebung während der Lebensdauer des Fahrzeugs betrieben werden. Hierfür haben Green Hills Software, die Tochter Integrity Security Services sowie die Partner Autotalks und Commsignia die Plattform für sicher vernetzte Fahrzeuge entwickelt, die Daten- und Betriebssicherheit sowie Geräteverwaltung in einer Plattform integriert. Die Partner haben ein Portfolio integrierter V2X-Funktionen entwickelt, um Neuerungen für die nächste Generation vernetzter Fahrzeuge schneller umsetzen zu können. Die erste Instanzierung der Plattform erfolgt durch Autotalks und sein sicheres V2X-Automotive-SoC sowie durch Commsignias kompletten V2X-Stack, Standard-basierte Anwendungen und IEEE-1609.2-Sicherheit.

Die Plattform beinhaltet das Echtzeitbetriebssystem Integrity, Integrity Multivisor 64-Bit sichere Virtualisierung, Software-Entwicklungswerkzeuge einschließlich Multi IDE, optimierende C/C++-Compiler, ISO26262-ASIL-C/D-Qualifizierung, MISRA C Adherence Checker und integrierte Tools zum Schreiben von Automotive-Code. Die Green Hills Probe und SuperTrace Probe verbinden Multi mit dem Target, um ein Board Bring-up, Trace-Debugging und Multicore, Multi-Mode-Laufzeitsteuerung beim Debugging zu ermöglichen. Darüber hinaus sind ein V2X-OBU-Sicherheits-Toolkit, Over-The-Air-Services, Secure Credential Management System sowie der V2X-Kommunikationsprozessor Craton2 integriert.