Grafischer Editor für Klassifikationsbäume

Mit dem Classification-Tree-Editor (CTE XL) erweitert Berner&Mattner seine Palette an Simulations- und Testwerkzeugen, um ein Werkzeug zur systematischen Spezifikation und Implementierung von Testfällen.

Der Editor stellt für Entwickler neben einer intuitiven Klassifikationsbaum-Methode auch eine automatisierte Testfallgenerierung und offene Schnittstellen zu zahlreichen Werkzeugen, wie wie z.B. Messina-SiL, Messina-HiL, TPT, Matlab/Simulink, Doors und QualityCenter bereit. Dadurch lassen sich Testspezifikationen von hoher Qualität in kürzerer Zeit erstellen.

Der kontext-sensitive CTE XL basiert auf der Klassifikationsbaum-Methode, die sich nicht nur einfach anwenden lässt sondern auch hilfreich bei der Analyse der Systemumfänge und der Festlegung der Testschwerpunkte ist. Dadurch ergibt sich ein mehrfacher Nutzen im System- und Software-Entwicklungsprozess: Die Testspezifikationen lassen sich übersichtlich und systematisch auf die interessanten Testschwerpunkte fokussieren.

Mit der Klassifikationsbaum-Methode lassen sich Testspezifikationen in kurzer Zeit erstellen

Die integrierte automatisierte Testfallgenerierung mit der anwenderspezifischen Einstellbarkeit des Permutationsgrades spart Zeit - insbesondere in Prozessschritten wie der SiL- und HiL-Testdurchführung. Dank der offenen Schnittstellen lässt sich der CTE XL sowohl stand-alone als auch integriert nutzen. Berner&Mattner bietet eine kostenfreie Basisversion und eine Professional-Version mit weiteren Funktionen an.