Richtiges Testen automobiler Steuergeräte-Software Fettnäpfchen vermeiden

Der Test ist insbesondere im Fahrzeug wichtig, da Fehler zu sicherheitskritischen und lebensbedrohenden Situationen des Autofahrers und seiner Umwelt führen können. Obwohl zahlreiche Modelle zur Verbesserung des Testprozesses...

Richtiges Testen automobiler Steuergeräte-Software

Der Test ist insbesondere im Fahrzeug wichtig, da Fehler zu sicherheitskritischen und lebensbedrohenden Situationen des Autofahrers und seiner Umwelt führen können. Obwohl zahlreiche Modelle zur Verbesserung des Testprozesses entwickelt wurden, zeigen sich bei der Durchführung der Testaktivitäten teils erhebliche Mängel. Dieser Artikel zeigt Möglichkeiten und Vorgehensweisen auf, wie diese vermieden werden können.

Automobile sind heutzutage wahre elektronische Wunderwerke mit mehreren Dutzend elektronischen Funktionen, deren Innovationen zunehmend durch Software realisiert werden. Der Entwicklung der Steuergeräte-Software kommt hierbei große Bedeutung zu. Moderne Entwicklungsmethoden helfen, den Entwicklungsprozess zu optimieren und die Dauer bis zum serienreifen Produkt zu verkürzen. Mindestens den gleichen Stellenwert wie die konstruktive Entwicklung nimmt der Test im Entwicklungsprozess ein.

Trotz zunehmenden Bewusstseins für das Testen und der Bemühungen zur Umsetzung moderner Testmethoden läuft vieles in den existierenden Testprozessen nicht optimal. Zwar wurden bereits zahlreiche Modelle zur Verbesserung des Testprozesses entwickelt, die sich teilweise in Standards wie z.B. Automotive Spice [1] oder TPI Automotive [2] wiederfinden. In der Praxis zeigen sich jedoch bei der Durchführung der Testaktivitäten häufig Defizite. Diese Fettnäpfchen ziehen sich durch die gesamten Testabfolge (Bild 1).