Fahrzeugvernetzung Erster End2End-Tester für V2X-Anwendungen

Auf dem ITS World Congress in Bordeaux demonstrieren Rohde & Schwarz, Vector und Commsignia gemeinsam einen V2X-End2End-Tester. Er zeigt, wie eine Onboard Unit in Verbindung mit einer simulierten Fahrzeugumgebung erstmals 802.11p-basierte Nachrichten unter realistischen Bedingungen empfängt.

Intelligente Transportsysteme (ITS) werden in Zukunft unter anderem durch den WLAN-Standard IEEE 802.11p umgesetzt. Über ihn sollen Fahrzeuge und Infrastruktur untereinander Informationen austauschen, um zum Beispiel vor einem Unfall, einer Baustelle oder vor einer glatten Fahrbahn zu warnen. Der erste End2End-Testdemonstratorfür V2X-Anwendungen basiert auf dem voll automatisierten HF-Conformance-Testsystem R&S TS-ITS100 von Rohde & Schwarz. Ergänzt wird das HF-Testsystem bei der Demonstration um das Anwendungs- und Kommunikationstestsystem CANoe von Vector, das die Funkkommunikation und internen Fahrzeugbusse überwacht und ggf. Teile davon simuliert. Als DUT dient die Onboard Unit für 802.11p ITS-OB2-M von Commsignia. Das Gesamtsystem ermöglicht Automobilherstellern und ihren Zulieferern erstmals einen End2End-Test, um die Funktion und Performance von Car2Car-Anwendungen zu testen – vom Senden des HF-Signals über einen simulierten Kanal bis zum Empfang des HF-Signals mittels Onboard Unit und der anschließenden Darstellung auf dem Fahrzeugdisplay.

Bei der Demonstration wird die 802.11p-Nachricht „Achtung Fahrzeug bremst“ per HF verschickt. Dafür erzeugt das R&S TS-ITS100 ein 802.11p HF-Signal mit entsprechendem Inhalt und sendet es an die Onboard Unit von Commsignia. Zur Simulation echter Ausbreitungsbedingungen wird das HF-Signal dabei im R&S TS-ITS100 durch Fading gestört. Im nächsten Schritt empfängt die ITS-OB2-M das HF-Signal, übersetzt die Nachricht in eine CAN-Bus-Nachricht und speist es in den Fahrzeugbus ein, den CANoe überwacht. CANoe prüft nun, ob das HF-Signal trotz Fading von der Onboard Unit korrekt auf den CAN-Bus übertragen wird. Die Nachricht wird dann weitergeleitet und auf einem von CANoe simulierten Fahrzeugdisplay ausgegeben.

Der 802.11p-Testdemonstrator ist vom 5. bis 9. Oktober 2015 auf dem ITS World Congress in Bordeaux zu sehen.