DITES 4.1: Automobil-Steuergeräte zeitsparend testen

Berner & Mattner bringt den in Kooperation mit Audi und Volkswagen entwickelten Diagnoseprüfplatz DITES in Version 4.1 zum Test der Diagnosekommunikation von Fahrzeug-Steuergeräten auf den Markt.

DITES unterstützt die Protokolle Unified Diagnostic Services (UDS) und KWP2000 sowie das Datenaustauschformat Open Diagnostic Data Exchange (ODX). In Kombination mit einer optionalen Fehlersimulationsbox bietet DITES eine hohe Reproduzierbarkeit und Zuverlässigkeit. Speziell Zulieferer, die in  ihren Steuergeräten UDS einsetzen, können mit DITES eine höhere Qualität generieren.

Das speziell für den Einsatz in Fahrzeugen des VW-Konzerns entwickelte Diagnose-Testsoftware DITES, ist in ihrer neuen Version 4.1 nun auch für weitere Automobilhersteller und Zulieferer verfügbar. DITES dient der Überprüfung der Diagnosekommunikation und Flashabläufe von Steuergeräten, die den neuen Protokollstandard UDS mit dem Datenaustauschformat ODX unterstützen.

Zur Komplettlösung für automatisierte Tests der  Diagnosekommunikation wird DITES durch die Anbindung an das von Berner & Matter entwickelte Modul zur Fehlersimulation. Diese Fehlersimulationsbox ermöglicht mit ihrer Vielzahl an Relaismodulen eine flexible und zielgerichtete Simulation von typischen Fehlern wie Signalunterbrechungen und Kurzschlüsse.

Die Ergebnisse werden dadurch reproduzierbar. Umstellungen von Projekten auf UDS können mit DITES einfach vollzogen werden. Durch die gleichzeitige Unterstützung von KWP2000 wird DITES ein universal einsetzbarer Prüfplatz. Die neue Version 4.1 steht ab sofort allen Automobilherstellern und Zulieferern zur Verfügung.