Softing Diagnostic Tool Set 8 verbessert Fahrzeugdiagnose

Werkzeughersteller Softing hat das Release 8 seines Diagnostic Tool Sets vorgestellt.
Werkzeughersteller Softing hat das Release 8 seines Diagnostic Tool Sets vorgestellt.

Softings Diagnostic Tool Set ermöglicht es, konsistente Diagnosefunktionen und -abläufe auf Basis der aktuellsten Standards zu erstellen sowie über Entwicklung, Test, Produktion und Service sicherzustellen, dass die Fahrzeugdiagnose zuverlässig funktioniert. Nun hat der Hersteller das Release 8 auf den Markt gebracht.

Softings Release 8 weist diverse Erweiterungen und Verbesserungen auf: Unter anderem ist im Lieferumfang des DTS-Grundsystems ein WWH-OBD Protokoll-Template nach ISO 27145 für Lkw, Busse und fahrende Arbeitsmaschinen enthalten. Der Database Differ, der einen einfachen Vergleich verschiedener Stände von Laufzeitdaten ermöglicht, stellt jetzt neben ASAM MCD-2D (ODX) zusätzlich eine MCD-3D Sicht auf die Daten zur Verfügung. Vom Autorensystem DTS Venice für die Erstellung, Prüfung, Verwaltung und Pflege von Diagnosespezifikationen wird nun sowohl ODX 2.2 als auch 2.0.1 unterstützt. Komplexe Diagnoseabläufe nach ISO 13209 (OTX) können mit dem all-in-one Entwicklungstester DTS Monaco ausgeführt und getestet werden. DTS Automation, das für die Realisierung von Prüfständen in der Steuergeräte- und Fahrzeugproduktion einen vereinfachten Zugriff auf Diagnosefunktionen gibt, wurde um eine OPC-Server-Schnittstelle und die Unterstützung von OTX erweitert.

X
Release 8 bietet zahlreiche Erweiterungen und Verbesserungen.