CAN-Netzwerke flexibel parametrieren

Mit CANTucan bringt b-plus ein Werkzeug für die Entwicklung von Kommunikations- und Funktionstopologien für den CAN-Bus auf den Markt, das aus dem Hardware-Teil CANTucan und einem Software-Teill, dem Tucanfigurator, besteht.

Der Tucanfigurator liest den Netzwerkaufbau aus einem bestehenden DBC-File aus und erzeugt in wenigen Minuten eine komplett konfigurierbare Restbussimulation auf wahlweise einem galvanisch getrennten oder nicht galvanisch getrennten CAN-Bus.


Die weitere Produktversionen von CANTucan ermöglichen zudem zusätzliche Betriebsmodi, wie als Hardwaregateway für die Manipulation von ID und für die Reduktion auf Botschafts-DLC über µC sowie als Softwaregateway für das Botschafts-Routing auf Signalebene. Die vier Tool-gestützten Betriebsmodi von CANTucan im Überblick:

  • Restbussimulation: Konfigurierbare Restbussimulation auf Basis eines DBC-Files
  • Softwaregateway: Vollständiges Rerouting der Botschaften auf Signalebene
  • Hardwaregateway: Botschaftsbasiertes Echtzeit-Routing
  • Intelligent wire: Intelligente Echtzeit-Botschaftsmanipulation

Die Funktionen von CANTucan im Überblick:

  • Werkzeugintegrativer Ansatz mittels XCP über USB oder CAN
  • Komplett Tool-gestützte Parametrierung erhöht die Flexibilität
  • Botschaftskonfiguration mittels DBC-File oder durch manuelle Eingabe der Identifier
  • Geringer Bauraum und robustes Aluminiumgehäuse
  • ECU-konforme Firmware- und Hardware-Architektur
  • Geräteüberwachung (Externer watchdog, Gerätetemperatur und Onboard-Spannung über eine CAN-Botschaft)