Bosch: UI- und UP-Dieselsysteme prüfen

Mit dem neuen Nachrüstsatz CAM 847 vervollständigt Bosch den Dieselprüfstand EPS 815. Er soll einen wirtschaftlichen Prüfablauf aufgrund kurzer Rüstzeiten gewährleisten.

CAM 847 wurde entwickelt für die professionelle Prüfung von Unit-Injector- und Unit-Pump-Dieselkomponenten, die in Motoren von Pkws und Nutzfahrzeug eingesetzt werden. Der EPS 815 lässt sich damit als Universalprüfstand für alle Dieselsysteme verwenden.

Prüfung ohne Nockentausch

Herzstück des Nachrüstsatzes ist die kompakte Cam-Box , die mit einem Universalnocken ausgerüstet ist. Die Unit-Injector- und Unit-Pump-Dieselkomponenten werden über Adapter angeschlossen. Alle System-Hübe lassen sich mit dem Universalnocken nachbilden. So entfällt der aufwändige Nockenaustausch, was die Rüstzeiten für die Komponentenprüfung reduziert.

Die Cam-Box erlaubt exakte mengenbasierte Prüfungen unter realen Bedingungen mit Einspritzdrücken von bis zu 2100 bar. Die Software des Dieselprüfstandes EPS 815 steuert automatisch den Prüfablauf und stellt sicher, dass genaue und wiederholbare Messwerte ermittelt werden.
 
Der Nachrüstsatz CAM 847 ist in zwei Ausführungen verfügbar. Das Komplettpaket umfasst Nocken-Box und alle Adapter, die zur Prüfung von Unit-Injector- und Unit-Pump-Dieselkomponenten von Bosch nötig sind. Das Individualpaket bietet dem Anwender Flexibilität, indem er die Möglichkeit erhält, nur die benötigten Adaptersätze zu bestellen. Auch Adapter für die Prüfung von Systemen anderer Hersteller sind geplant