Verbindung mit Wearables Volvo on Call über Apple Watch bedienbar

Volvo on Call lässt sich Wearables wie der Apple Watch verbinden.
Volvo on Call lässt sich Wearables wie der Apple Watch verbinden.

Volvo on Call lässt sich ab sofort mit der Apple Watch und Android Wear verbinden. Damit können Volvo Fahrer künftig vom Handgelenk aus die Fahrzeugeinstellungen überprüfen, das Auto entriegeln und abschließen oder den Standort lokalisieren.

Zu den neuen Funktionen von Volvo on Call zählen die Konnektivität mit tragbaren Geräten wie Apple Watch, iPad und Android Wear sowie eine angepasste Windows Phone App mit der intelligenten Sprachsteuerung Cortana. Die aktualisierte Version der Volvo-on-Call-App wird voraussichtlich Ende Juni verfügbar sein und umfasst auch eine verbesserte Send-to-Car-Funktion für die Navigation. Zudem verfügt die App über ein modernes Design, das auf der Optik des intuitiven Sensus Bediensystems im Volvo XC90 basiert.

Volvo on Call als fahrzeugbasiertes Telematiksystem wurde 2001 eingeführt und bietet Schutz und Sicherheit bei Unfall, Panne oder Diebstahl. Wenn die Airbags ausgelöst werden oder der Fahrer per Knopfdruck einen Notruf absetzt, stellt ein im Fahrzeug installiertes Modul mit SIM-Karte eine Verbindung mit der Volvo on Call Einsatzzentrale her. Dort kann der Operator das Auto per GPS lokalisieren und je nach Bedarf Polizei, Ambulanz oder Pannendienst verständigen.

In den vergangenen Jahren hat der Automobilhersteller die App um zusätzliche komfortable Features erweitert, mit der man beispielsweise das Auto aus der Ferne entriegeln oder abschließen, die Tankanzeige ablesen oder das Fahrzeug suchen kann. »In nur wenigen Jahren haben wir aus einem Sicherheits-Feature im Auto eine Lösung gemacht, die es dem Fahrer erlaubt, immer mit seinem Auto in Verbindung zu bleiben, und ihm viele Vorteile für den Alltag bietet«, unterstreicht Sofia Wessman, Manager Volvo on Call bei Volvo Cars.