Fahrerassistenzsysteme Volkswagen mit neuem Sonderfahrzeugassistenten

Mit dem Sonderfahrzeug lassen sich vier Funkgeräte, polizeispezifische Navigationsfunktionen und die Funktionen der Sondersignalanlage ansteuern.
Mit dem Sonderfahrzeug lassen sich vier Funkgeräte, polizeispezifische Navigationsfunktionen und die Funktionen der Sondersignalanlage ansteuern.

Volkswagen hat einen neuen Sonderfahrzeugassistenten eingeführt: Das Steuergerät wurde von der Volkswagen R GmbH entwickelt und vernetzt über eine zentrale Bedien- und Anzeigeeinheit die Systeme von Sonderfahrzeugen mit denen des Basisfahrzeugs.

Der Sonderfahrzeugassistent nutzt den „Modularen Infotainment Baukasten (MIB)“ des Automobilherstellers als zentrale Bedien- und Anzeigeeinheit. Die Funktionen werden über einen eigenen Menüpunkt auf dem Touch-Display abgerufen. So lassen sich unter anderem vier Funkgeräte, polizeispezifische Navigationsfunktionen und die Funktionen der Sondersignalanlage ansteuern. Weitere Vorteile: eine schnelle Integration polizeilicher Zusatzausstattung über die offene CANopen-CiA447-V2.0-Schnittstelle sowie die Möglichkeit zur digitalen Aufnahme und zum Abspielen von Videosequenzen.

Der Sonderfahrzeugassistent erfüllt alle allgemeinen und speziellen Anforderungen des Polizeitechnischen Instituts. Die Markteinführung ist zunächst im neuen Golf und Golf Variant für Mitte des vierten Quartals 2013 vorgesehen. Laut Herstelleraussagen ist es geplant, diese Funktion auch bei Sonderfahrzeugmodellen von Feuerwehr oder Notarzt einzusetzen.