Lichttechnik Virtuelle Nachtfahrt mit der Licht-App von Hella

Die App von Hella ermöglicht den Vergleich verschiedener Lichtquellen.
Die App von Hella ermöglicht den Vergleich verschiedener Lichtquellen.

Eine optimale Ausleuchtung der Fahrbahn erhöht die Sicherheit- und den Komfort für den Fahrer. Zum Ausprobieren von Abbiege- und Kurvenlicht, AFS-Funktionen oder von kamerabasierten Systemen hat Hella eine App entwickelt, mit der sich Lichtsysteme virtuell erleben lassen.

Edutainment, eine Mischung aus Wissensvermittlung (Education) sowie Unterhaltung (Entertainment), ist das übergreifende Ziel der App. Die interaktive App bietet Interessierten damit die Möglichkeit, sich über diese Systeme auf unterhaltsame Art zu informieren. "Denn wer einmal ein Fahrzeug mit einem innovativen Lichtsystem hatte, wird beim nächsten Autokauf mit hoher Wahrscheinlichkeit auf neueste Lichttechnik in seinem Fahrzeug achten. Das zeigen jedenfalls die hohen Wiederkaufraten", erläutert Steffen Pietzonka, Leiter des Licht-Marketings die dahinterstehende Idee.

Bisher wurde die App über 16.000 Mal heruntergeladen. Aufgrund des großen Interesseses soll bis Mai auch eine englischsprachige Version der "Nachtfahrt" verfügbar sein. Die App ist auf den Plattformen von Apple und Android kostenlos zum Download verfügbar.Die "Nachtfahrt" ist mittlerweile die vierte HELLA App. Bislang hat HELLA einen Werkstattfinder, eine Hörner- und Fanfaren- sowie eine Zusatzscheinwerfer-App realisiert.