Infotainment Virtualisierung für Embedded-Systeme im Auto

Hypervisor unterstützt die ARM TrustZone für Anwendungen, die Hardware-basierte Partitionierung von Ressourcen wie Speicher, Krypto-Blöcke und Tastatur/Bildschirme erfordern.
Hypervisor unterstützt die ARM TrustZone für Anwendungen, die Hardware-basierte Partitionierung von Ressourcen wie Speicher, Krypto-Blöcke und Tastatur/Bildschirme erfordern.

Virtualisierungs-Lösungen wie Mentor Graphics Embedded Hypervisor erhöhen die Leistungsfähigkeit und Sicherheit von Multicore-Prozessoren und ermöglichen die Anwendung mehrerer Betriebssysteme auf einer ECU.

Bei Mentors Embedded Hypervisor handelt es sich um eine Software-Lösung für Infotainment-Systeme im Fahrzeug, Telematik-Anwendungen, Fahrerassistenzsysteme und Instrumentierung. Das neue Produkt ist ein kleiner Typ-1-Hypervisor, der speziell für Embedded-Anwendungen und intelligente vernetzte Geräte geschaffen wurde. Entwickler können damit leistungsfähige Systeme entwerfen, die Anwendungen auf Multicore-Prozessoren einbauen und integrieren, und dabei die ARM TrustZone nutzen. Die Entwicklung neuer Systeme lässt sich beschleunigen durch die Wiederverwendung urheberrechtlich geschützter Software bei gleichzeitiger Integration von Linux, um die Vorteile eines Open-Source-Systems nutzen zu können.

Mit dem neuen Hypervisor-Produkt haben Automobil-OEMs und Tier-1-Zulieferer die Möglichkeit, Systeme zu entwickeln, die Linux, AUTOSAR, Echtzeit- und Bare-Metal-Anwendungen und Subsysteme kombinieren. Der Mentor Embedded Hypervisor unterstützt dabei die ARM TrustZone für Anwendungen, die Hardware-basierte Partitionierung von Ressourcen wie Speicher, Krypto-Blöcke und Tastatur/Bildschirme erfordern, und generiert eine eigene sichere Betriebsumgebung. Der Hypervisor verfügt über ein flexibles Gerätemodell, das bei performancekritischen Anwendungen virtualisierten und direkten Zugriff auf die Geräte erlaubt und verschiedene Mechanismen für die Kommunikation zwischen den Gästen bietet.

Die Hypervisor-Software wird ab Dezember 2013 verfügbar sein.