Inova und Alfamation Verbesserte Testlösungen für Infotainmentsysteme

Testlösungen für APIX2-Anwendungen von Alfamation.
Testlösungen für APIX2-Anwendungen von Alfamation.

Invova, Entwickler des APIX-Standards für Echtzeit-Gigabit-Verbindungen, und der Testspezialist Alfamation haben eine enge Zusammenarbeit angekündigt, um die Integration der APIX2-Technologie in Automobilapplikationen zu beschleunigen.

In modernen Infotainmentsystemen und Fahrerassistenzsystemen wird die APIX-Technologie verwendet, um Displays und Kameras mit Steuereinheiten (Head-Units) zu verbinden. Auf diese Weise können unkomprimierte HD-Video-, Audio- und Kontrolldaten zwischen Displays und Kameras oder Steuereinheiten übertragen werden. Um diese Technologie erfolgreich zu integrieren, benötigen die Automobil-OEMs eine entsprechende Testtechnik.

Das Testwerkzeug FlexMedia AMX für APIX2 von Alfamation ermöglicht nun zuverlässige Prüfungen der Videoqualität im Bruchteil einer Sekunde. Es bietet eine Unterstützung des gesamten Funktionsumfangs der Chipsätze INAP375T/R und INAP378T/R von Inova, wie programmierbare digitale Video & Audio-Generation für zwei Bildschirme und die Echtzeitanalyse der Videodaten ebenfalls für zwei Bildschirme, Ethernet-Kommunikation, SPI und General Purpose I/O mit geringer Latenz für jeden Kanal. Das Modul arbeitet in Kombination mit PXI/PXIe-Flex-RIO von National Instruments und wird einschließlich Software-APIs geliefert, d.h. DLL und NI LabView. Die Anwendungen umfassen die Prüfung der Verbindung zwischen Infotainment-Zentraleinheit und Display auf Qualität und Zuverlässigkeit sowie R&D und die Design-Validierung dieser Verbindung und auch einen schnellen parallelen Produktionstest.