Rechtzeitige Warnung vor Falschfahrten

Damit Geisterfahrten möglichst verhindert und im Falle des Falles alle Verkehrsteilnehmer rechtzeitig informiert werden, präsentiert die BMW Group Forschung und Technik ein einzigartiges Assistenzsystem...

Damit Geisterfahrten möglichst verhindert und im Falle des Falles alle Verkehrsteilnehmer rechtzeitig informiert werden, präsentiert die BMW Group Forschung und Technik ein einzigartiges Assistenzsystem. Es informiert die gefährdeten Fahrzeuglenker über die Kartendarstellung des eingebauten Navigationsdisplays, auf welchem Streckenabschnitt der Geisterfahrer gerade unterwegs ist.

Jahr für Jahr melden die Radiosender allein in Deutschland rund 1800 Geisterfahrer. Und jeder kann zu einem Falschfahrer werden. Die Gründe sind so banal wie alltäglich und auch keine Frage des Alters: Nur 10 Prozent der Falschfahrer sind über 65 Jahre alt. Die häufigsten Ursachen sind einer Studie zufolge Stress und Überforderung, der Verlust der Orientierung und schlechte Sicht. Bei einem Drittel der Geisterfahrer ist außerdem Alkohol im Spiel.

Es ist der Albtraum eines jeden Autofahrers, wenn auf einer Autobahn quasi aus dem Nichts ein „Geisterfahrer“ entgegenkommt. Aufgrund der relativen Geschwindigkeiten bleiben nur Bruchteile einer Sekunde, um zu reagieren. Jeder kann sich vorstellen, dass ein Frontalzusammenstoß zwischen zwei Fahrzeugen, die beide angenommene 120 km/h fahren, trotz ausgeklügelter passiver Sicherheitssysteme und auskonstruierter Fahrgastzellen sehr schwerwiegende Folgen nach sich zieht. Um Geisterfahrten zu verhindern oder bei Falschfahrten durch rechtzeitige Warnung anderer Verkehrsteilnehmer die Sicherheit zu erhöhen, hat die BMW Group Forschung und Technik ein neues Fahrerassistenzsystem entwickelt.