Radio-Navigation mit Touchscreen

Blaupunkt liefert für Volkswagen das Radio-Navigations-System RNS 310 für das Einstiegssegment mit 13 cm großem Farb-Touchscreen. Die Bedienung erfolgt parallel entweder per Touchscreen oder über Tasten und einem zentralen Dreh-/Drückregler.

Das Navigationssystem des RNS 310 mit detaillierter 3D-Kartendarstellungen und einem automatischen Zoom – je nach gefahrener Straßenklasse und Geschwindigkeit zeigt eine Vorschau von bis zu 25 km Fahrstrecke. Die Navigationsdaten kommen serienmäßig von einer CD. Der Anwender kann diese aber auch direkt im Gerät auf eine SD- oder MMC-Karte  kopieren. Optional auch die Anzeige weiterer Funktionen möglich, wie der Klimaanlage oder des optischen Einparkassistenten.

Die SD-Karte erlaubt eine schnellere Berechnung der Routen und die Option, die Navigationsdaten mehrerer Länder oder zusätzlich MP3-Musikdateien zu speichern und so das CD-Laufwerk für das Abspielen von Audio- und MP3-CDs zu nutzen. SD-Karten mit einer Speichergröße bis zu 32 Gbyte können genutzt werden. Länder lassen sich auch nahtlos miteinander verknüpfen, die auf verschiedenen Navigations-Discs zu finden sind.

Der Empfänger mit Advanced-Digital-Receiver-Chipsatz (ADR2) beinhaltet einen digitalen Doppeltuner sowie die Digital-Directional-Antenna-Technik (DDA). Dank dem Zugriff auf zwei Antennen kann das Autoradio Mehrwegeempfangsstörungen beinahe vollständig eliminieren und weit entfernt liegende Sender erreichen. Beim problemlosen Empfang starker Sender bearbeitet und bewertet der zweite Tuner für die Routenberechnung der dynamischen Navigation auch die von den Rundfunkanstalten ausgestrahlten Meldungen des Traffic-Message-Channel (TMC). Das Radio empfängt Hinweise über Verkehrsstörungen selbst dann, wenn die Zielführung nicht aktiviert ist. Dies ist beim Pendeln im täglichen Berufsverkehr hilfreich.

Für das Telefonieren im Auto ist eine Bluetooth-Verbindung vorbereitet. Mit einer optionalen Universalen-Handy-Vorbereitung (UHV-Box) kann ein Bluetooth-fähiges Handy angeschlossen und das Freisprechen über die Lenkradfernbedienung gesteuert werden. Das Freihören erfolgt über die Autolautsprecher. Volkswagen wird nicht nur den Golf VI mit dem RNS 310 ausrüsten, auch  Polo, Touran und Passat sowie Fahrzeuge von Seat und Skoda werden künftig mit diesem Gerät unterwegs sein.