NAVTEQ: Neuseeland im Navi

Seine digitalen Kartendaten zur Fahrzeugnavigation hat NAVTEQ erweitert. Zum asiatisch-pazifischen Raum gibt es jetzt die erste Kartenversion für Neuseeland und erweitertes Material für Thailand.

NAVTEQ präsentiert die erste Kartenversion für Neuseeland mit einer Abdeckung von 100%. Umfangreicher wurde das Kartenmaterial für Thailand. »Der asiatisch-pazifische Raum ist eine der am schnellsten wachsenden Regionen mit einem großen Wachstumspotential in allen Produktsegmenten. Der Trend für die nächsten vier Jahre weist auf enormen Zuwachs im Smartphone- und PND-Markt hin. Auch das Wachstum im Bereich der Fahrzeugnavigation soll auf 50% steigen«, erklärt Rich Shuman, Senior Vice President, Asia Pacific Sales bei NAVTEQ. »Die Ausweitung des NAVTEQ-Kartenmaterials und die Erschließung in dieser Region unterstützen sowohl die Geschäftspläne unserer Kunden als auch die Position von NAVTEQ als führender Anbieter digitaler Kartendaten für Fahrzeugnavigation und ortsbezogene Lösungen.«

Detailed Coverage, der detaillierte und verifizierte Standard von NAVTEQ, ist erhältlich für für die Städte Auckland, Wellington und Christchurch. Geoanalysten von NAVTEQ verbessern das Kartenmaterial laufend. In Verbindung mit der Straßennetzabdeckung von Neuseeland beinhaltet das Kartenmaterial auch Points of Interests (POI). Etwa 74 Kategorien ermöglichen dem Benutzer die Navigation zum Fahrziel mit Hilfe der Adresse oder durch die Auswahl von POIs. Auch das Kartenmaterial von Thailand umfasst Point of Interests, die in 52 Kategorien aufgeteilt sind.

»Qualität durch die Erfassung des Kartenmaterials von Experten vor Ort zeigt sich, sobald die Daten live im Einsatz sind«, sagt Aaron Dannenbring, Director, Product Management Asia Pacific. »Unsere Geoanalysten prüfen bis zu 260 Attribute unseres Straßensystems, wie Einbahnstraßen, Abbiegeverbote oder die Anzahl der Fahrspuren. Dadurch können wir die Straßeninformationen sammeln, die unsere Kunden benötigen.«