Natürliche Sprachsteuerung für Microsoft Auto 3.1

Nuance Communications stellt mit der One-Shot-Destination-Entry-Technology auf der embedded world 2009 eine Technologie zur Zieleingabe in Navigationssysteme durch Sprachbefehle für die Auto-Plattform von Microsoft vor.

Das Konzept »One-Shot-Destination-Entry« basiert auf der neuesten Version Spracherkennungs-Software im Automobilbereich von Nuance, der VoCon 3200. Diese unterstützt nun auch Suchalgorithmen für die Multi-Slot-Eingabe mit nur einem kurzen Sprachbefehl. Statt in einem Dialog in mehreren Schritten (Ort, Straße und Hausnummer) einzeln eingeben zu müssen, benötigt der Nutzer zur Adresseneingabe nur einen kurzen Befehl, wie beispielsweise »Grunewaldstraße 10, Berlin«.

Die Spracherkennungs-Software VoCon 3200 von Nuance unterstützt Natural Language Understanding (NLU) in 23 Sprachen. Mit dieser Technologie kann der Anwender eine komplette Zieladresse in einem Satz eingeben und auch Sonderziele (Points of Interest) per Sprache auswählen. VoCon 3200 ist vollständig in die Auto-Plattform von Microsoft integriert. Dank der Text-to-Speech-Software von Nuance, die 34 Sprachen unterstützt, ist die Spracherkennungs-Software weltweit einsetzbar.

»Die Kombination der Sprachtechnologie von Nuance mit der Auto-Plattform von Microsoft ermöglicht Herstellern von Automobilen und Zulieferern die schnelle und einfache Integration von sprachaktivierten Lösungen, die sich intuitiv bedienen lassen«, erklärt Greg Baribault, Director of Marketing, Microsoft Automotive Business Unit (ABU). »Die flexible Plattform-Architektur von Microsoft ermöglicht eine schnelle Anwendungs-Entwicklung und Implementierung neuer Funktionen«, ergänzt Arnd Weil, General Manager von Nuance Automotive Solutions.