Infotainment Künstliche Intelligenz fürs Cockpit

Cockpit mit Köpfchen von Visteon.
Cockpit mit Köpfchen von Visteon.

Das HABIT-Cockpitsystem von Visteon erfasst persönliche Vorlieben und Gewohnheiten des Fahrers, um mit Hilfe von maschinellen Lernalgorithmen eine individuell angepasste Mensch-Maschinen-Schnittstelle zu erstellen.

Unter Berücksichtigung von Rahmenbedingungen wie Temperatur und Tageszeit verarbeitet HABIT (engl. Human Bayesian Intelligence Technology System) unter anderem die persönlichen Klimaanlagen- und Radioeinstellungen oder registriert Gewohnheiten in der Mobiltelefonnutzung. Hierbei „lernt“ das intelligente Cockpitsystem kontinuierlich dazu. Durch die Anpassung an Fahrervorlieben soll mit der Zeit eine individuell angepasste Mensch-Maschinen-Schnittstelle (HMI) entstehen, die perfekt auf den Fahrer zugeschnitten ist. Selbst wenn sich dieser nicht im Fahrzeug befindet, sondern beispielsweise zuhause seine Online-Musiksammlung oder Internetradio hört, erfasst auch hier das System die Präferenzen.

In einer kürzlich von Visteon durchgeführten Verbraucherstudie bewerten über 70 Prozent der Testpersonen das HABIT-Konzept positiv. Ausschlaggegend hierfür sollen insbesondere das vorausschauende Lernen des Systems und die natürliche Kommunikation mit Sprachbefehlen sein, wie sie von der Smartphone-Nutzung und anderen Endgeräten bekannt sind. Zudem verbesserten die hochwertigen Grafiken und Animationen des Cockpit-Konzepts die Interaktion mit mobilen Endgeräten.