Göpel und Inova Kooperation bei APIX2-Boards vereinbart

Kooperation: Göpel wird ab sofort zusätzlich zu Inova Herstellung, Vertrieb und technischen Support der Evaluation Boards für die APIX2-Produkte INAP375T und INAP375R übernehmen.
Kooperation: Göpel wird ab sofort zusätzlich zu Inova Herstellung, Vertrieb und technischen Support der Evaluation Boards für die APIX2-Produkte INAP375T und INAP375R übernehmen.

Inova Semiconductors und Göpel electronic haben eine Kooperation vereinbart: Göpel electronic wird ab sofort zusätzlich zu Inova Herstellung, Vertrieb und technischen Support der Evaluation Boards für die APIX2-Produkte INAP375T und INAP375R übernehmen. Konkret handelt es sich dabei um das Transmitter-Board APIX2_ADK_TX sowie die Receiver-Boards APIX2ADK-RX bzw. -HDMI mit HDMI/DVI-Ausgang.

Göpel electronic setzt Inova-Produkte in Systemlösungen für den Test von Infotainment-Steuergeräten und eigenen APIX-Testsystemen ein. „Durch diese neue Kooperation bei den APIX2-Evaluation-Boards können wir unser eigenes APIX-Produktspektrum weiter ausbauen und dadurch den Anwenderkreis für Testlösungen signifikant vergrößern“, erklärt Manfred Schneider, Geschäftsführer und Leiter des Geschäftsbereiches Automotive Test des Thüringer Unternehmens.

Moderne Infotainment- und Fahrerassistenzsysteme nutzen die APIX-Technologie, um Displays und Kameras an die Head Unit anzubinden. So können unkomprimierte HD-Video-, Audio- und Steuerdaten zwischen Display oder Kamera und der  Head-Unit übertragen werden. Eine mit APIX zusätzlich mögliche 100 Mbit/s Ethernet-Verbindung über dasselbe Kabel kann den Verkabelungsaufwand und damit Kosten, Gewicht und Platzanforderungen weiter reduzieren. Zur Integration benötigt die Automobilindustrie Test- und Prüftechnik, die durch Göpel electronic zur Verfügung gestellt. Die APIX2-Boards unter den bisherigen Typbezeichnungen können alternativ zu Inova direkt bei den Thüringern bestellt werden.