Garmin Head-up-Display zum Nachrüsten

Wichtige Informationen direkt im Blickfeld des Fahrers: das Head-up-Display von Garmin.
Wichtige Informationen direkt im Blickfeld des Fahrers: das Head-up-Display von Garmin.

Besitzer der Navi-Apps Garmin StreetPilot oder Navigon müssen den Blick nicht mehr von der Straße abwenden, um sicher ans Ziel zu kommen: Ein neues Head-up-Display von Garmin projiziert relevante Routeninformationen wie den nächsten Abbiegevorgang direkt auf die Windschutzscheibe.

Bereits nach ein paar Handgriffen soll das Head-up Display zum Nachrüsten einsatzbereit sein. Nutzer können die mitgelieferte Folie an der Windschutzscheibe anbringen oder einfach die integrierte Reflektorlinse des Gerätes verwenden. Anschließend wird das Head-up-Display mit der Halterung fest auf dem Armaturenbrett angebracht und über Bluetooth mit dem Smartphone verbunden – sowie gegebenenfalls mit dem Radio des Fahrzeugs. Während der Navigationsansagen werden laufende Musiktitel dann automatisch unterbrochen.

Neben Hinweisen zum nächsten Abbiegevorgang werden auch die aktuelle Geschwindigkeit, die Ankunftszeit und die empfohlene Spur angezeigt. Das Head-up-Display warnt Fahrer zudem vor Blitzern, bei Staugefahr und zu hoher Geschwindigkeit. Die Helligkeit der Anzeige passt sich automatisch den Lichtverhältnissen an, sodass die Informationen zu jeder Tageszeit und bei jedem Wetter gut lesbar sind.

Das Head-Up Display von Garmin kostet 149 Euro und ist ab dem 6.September 2013 exklusiv in 720 Telekom Shops, auf telekom.de und bei ausgewählten Partnern der Telekom erhältlich.