Infotainment Ford bindet Apps ein

Unter dem Namen AppLink stellt Ford ab sofort frei zugängliche Informationen und technische Unterstützung bei der Erstellung von Smartphone-Apps zur Verfügung, die sich an die Sprachsteuerung von Ford Sync anbinden lassen. Via APIs können Entwickler ihre Smartphone-Applikationen direkt an das Konnektivitätssystem Ford Sync anbinden.

Während das Konnektivitätssystem Ford Sync die Steuerung von Telefon,
Musik-Playern und diversen Fahrzeugfunktionen über
Sprachbefehle erlaubt, handelt es sich bei AppLink um eine
ebenfalls sprachgesteuerte Schnittstelle zur Anbindung von Apps. In
Nordamerika ist App Link bereits in zehn Ford-Modellen verfügbar und soll in naher Zukunft auch in Europa auf den Markt kommen.

Entwickler, die ihre Kreationen für AppLink aktivieren möchten,
können diese Apps auf der Ford-Homepage registrieren
und zum Download anbieten. Das Software Development Kit enthält die
notwendigen Code-Bibliotheken sowie Dokumentationen für die
APIs.

Sobald Entwickler einen App-Link-Code in eine App integrieren, wird
diese für die Überprüfung durch die Ford-Ingenieure eingereicht,
um sicherzustellen, dass die Applikation einwandfrei funktioniert und
für den Einsatz im Fahrzeug geeignet ist. Einmal genehmigt, wird Ford
dann mit dem Entwickler zusammenarbeiten, auch was die Vergabe von
Lizenzen zur Vermarktung der jeweiligen App betrifft.