Entwicklungsplattform für In-Car-Apps Fahrzeug als Teil des Internet of Everything

Ins Fahrzeug integrierte Clever-Home-Anwendungen sind bspw. Lösungen zur Kommunikation mit der Haustürklingel oder umfangreiches Audio- und Video-Streaming.
Ins Fahrzeug integrierte Clever-Home-Anwendungen sind Lösungen zur Kommunikation mit der Haustürklingel oder Audio- und Video-Streaming. Mit der Entwicklungsplattform von Continental lassen sich diese Dienste leicht bereitstellen.

Continental hat eine offene Entwicklungsplattform für In-Car-Apps entwickelt, die die Bereitstellung verschiedener Medieninhalte, Clever-Home- und Connected-Car-Services sowie Social-Media-Dienste über die cloudbasierten Services des Zulieferers ermöglicht.

Dazu hat Continental Intelligent Transportation Systems (ITS) in Zusammenarbeit mit dem texanischen Unternehmen Vinli, die spezielle Daten- und Nutzerschnittelle CarPort entwickelt. Diese  ist eine dedizierte, in das Infortainmentsystem integrierte Schnittstelle, die es Fahrer und Fahrzeug ermöglicht, mit Geräten für das Internet of Everything (IoE) und anderen Fahrern zu interagieren, so dass eine nahtlose Anbindung an das digitale Leben außerhalb des Fahrzeugs geschaffen wird. »Was wir tun, ist nicht weniger als die Schaffung eines Standards für eine In-Car-Anwendungsplattform, wobei alle Beteiligten - seien es Automobilhersteller, Anwendungsentwickler oder Clever-Home-Anbieter - herzlich willkommen sind, uns auf unserem Weg zu folgen, nämlich alle Aspekte des Lebens eines Autofahrers in sein Fahrzeug zu bringen«, erklärt Seval Oz, CEO von Continental ITS.

So bietet der Zulieferer vorausschauende Clever-Home-Anwendungen, die das Fahrzeug in ein Endgerät oder einfach in ein weiteres Zimmer des Wohnhauses verwandeln. Hierzu zählt die Steuerung von Smart-Home-Features wie der Regelung der Raumtemperatur basierend auf den Navigationsinformationen des Fahrzeugs und den täglichen Fahrgewohnheiten des Fahrers.