Eye in the Sky Fahrtipps von der Drohne

Alles im Blick: Eine mit Kameras ausgestattete Drohne dokumentiert die Fahrt auf der Rennstrecke.
Alles im Blick: Eine mit Kameras ausgestattete Drohne dokumentiert die Fahrt auf der Rennstrecke.

Fahrspaß neu definiert: Mit der App „Eye in the Sky“ können sportlich ambitionierte Autofahrer nun ihr Fahrerlebnis vertiefen und ihren Fahrstil gezielt verbessern. Die Smartphone-Applikation ist der Sieger eines Ideenwettbewerbs, den Toyota ins Leben gerufen hat.

Die sogenannte Onramp-Challenge fand im Herzen des Silicon Valleys statt, der Geburtsstätte vieler virtueller Erfolgsgeschichten. IT-Spezialisten und Startup-Unternehmen waren aufgerufen, binnen 24 Stunden neue Apps für Smartphones und Computer zu entwickeln. Mehr als 20 Teams haben nach Möglichkeiten für ein intensiveres Fahrerlebnis und noch bessere Autos gesucht. Toyota hat hierfür die sogenannte Konnektivitätsplattform CAN-Gateway ECU verschiedener Testwagen freigegeben, die Echtzeit-Daten unter anderem zu GPS-Position, Geschwindigkeit und Lenkradeinschlag liefert. Innerhalb nur eines Tages wurden insgesamt mehr als 20 Apps entwickelt.

Der Gewinner des mit 10.000 US-Dollar (rund 8.000 Euro) dotierten Preises ist die App „Eye in the Sky“ („Auge im Himmel“). Ihr Name ist Programm: Eine kleine, mit Kameras ausgestattete Drohne verfolgt und filmt Fahrzeuge auf der Rennstrecke und zeigt die Fahrt anschließend aus unterschiedlichen Perspektiven.