ICP Deutschland GmbH Datenzentrale zur Fahrzeugüberwachung

Die ICP Deutschland GmbH hat den Fahrzeugrechner AVL-2000Plus vorgestellt, der die Bewegung von Fahrzeugen, beispielsweise Bussen oder Geltransportern, überwachen soll.

Der Daten-Server AVL-2000Plus ist mit einem 1,1 GHz schnellen Intel-Atom-Z510-Prozessor und 1 Gbyte DDR2-Arbeitsspeicher ausgestattet.Er wird mit einem auf einer 4-Gbyte großen Compact-Flash-Speicherkarte vorinstallierten Windows XP Embedded ausgeliefert; das Paket enthält zudem alle benötigten Anschlusskabel sowie eine Software-Entwicklungsumgebung.

Der Rechner selbst besitzt vier Videokanäle, ein Audioeingang, eine OBD-Schnittstelle, ein CAN-Busschnittstelle, einen GPS-Empfänger und ein optionales RFID-Lesegerät, sowie je vier digitale I/Os. Über eine RS-232/422/485- und zwei USB Schnittstellen können weitere Geräte angeschlossen werden. Die Datenübertragung zu anderen Systemen erfolgt per Bluetooth, WLAN oder HSUPA. Das lüfterlose System verfügt über einen Spannungseingang von 9 bis 36VDC mit Zündungserkennung und einen erweiterten Betriebstemperaturbereich von -30 bis +70°C.