ALPS Bluetooth-All-In-One-Modul speichert bis zu 3.000 Telefonbuch-Dateneinträge

Sehr kompakt: Ein Bluetooth-All-In-One-Modul der UGZZC-G-Serie von ALPS.
Sehr kompakt: Ein Bluetooth-All-In-One-Modul der UGZZC-G-Serie von ALPS.

Die für Automobilanwendungen konzipierten Module der UGZZC-G-Serie besitzen eine integrierte Antenne und unterstützen vom Basisband bis zum Kommunikationsprotokoll alle Bluetooth-Schichten.

Insbesondere für die drahtlose Kommunikation zwischen Kfz-Audio- oder Navigationssystemen und anderen Kommunikationsgeräten in Automobilen eignen sich die neuen Bluetooth-All-In-One-Module von ALPS. Die nach der Bluetooth-Spezifikation 2.1 + EDR zertifizierten Module der UGZZC-G-Serie verfügen über eine integrierte Antenne sowie einen seriellen Flash-ROM für die Speicherung von bis zu 3.000 Telefonbuch-Dateneinträgen. Die platzsparend vertikal montierbaren Funkmodule haben Abmessungen von nur 29,0 mm x 36,1 mm x 8,0 mm (B x T x H). Sie arbeiten im Frequenzbereich von 2.402 MHz bis 2.480 MHz und unterstützen Transferraten von 1 MBit/s bis 3 MBit/s. Die Datenübertragung erfolgt über eine UART-Schnittstelle (Universal Asynchronous Receiver Transmitter). Zur Versorgung benötigen die Module eine Spannung von 3,3 V. Der Arbeitstemperaturbereich reicht von –20 °C bis +75 °C. Die Massenfertigung beginnt im April 2013.

Durch die Integration der Antenne und des Bluetooth-Protokoll-Stacks ist ALPS sowohl für die Bluetooth-Zertifizierung des Moduls als auch für die Zertifizierung entsprechend der jeweiligen Ländergesetze verantwortlich. Zudem bietet das Modul Sortier- sowie andere Funktionen für die Verwaltung von Adressdaten, was den Arbeitsaufwand der Gerätehersteller bei der Antennenverifikation reduziert. Durch das Hinzufügen eines Moduls mit integrierter Antenne, Bluetooth-Protokoll-Stack und Speicher zu seiner bestehenden Linie von All-In-One-Modulen will ALPS helfen, die Belastung bei Design, Test, Softwareentwicklung und Zertifizierung von Endgeräten zu verringern.