HGST 320-GB-Festplatte für extreme Bedingungen

Die Endurastar-J4K320-Familie von HGST wird derzeit ausgeliefert.
Die Endurastar-J4K320-Familie von HGST wird derzeit ausgeliefert.

Hitze, Kälte, rapide Höhenwechsel in Hochlagen sowie Fahrten über holperige Straßen sollen der neuen Endurastar-J4K320-Serie von HGST nichts anhaben können. Zudem ist nun auch eine 320-GB-Variante verfügbar.

HGST (ehemals Hitachi Global Storage Technologies, jetzt ein Unternehmen von Western Digital) stellt mit der Endurastar-J4K320-Serie Single-Platter-Festplattenlaufwerke (HDD) speziell für die Infotainment- und Telematikmärkte im Automobilbereich vor. Die neue Serie kann laut Herstellerangabe in Höhen von bis zu 5.500 Metern und bei einer Betriebstemperatur von -30°C bis +85°C betrieben werden und besitzt eine verbesserte aktive Schockresistenz von 300 G im Betrieb (bei 2ms) sowie eine passive Schockresistenz von 800 G (bei 1 ms) – was bei Fahrten auf beschädigten oder nicht geteerten Straßen für zusätzliche Zuverlässigkeit und Datenschutz sorgen soll. Bereits im Jahr 2006 wurde HGST ein Patent für sein Thermal Fly-height Control-Sytem (TFC) erteilt, das die durch wechselnde Höhen und Temperaturen verursachten Veränderungen des Abstands zwischen Schreib-/Lesekopf und dem Medium ausgleichen kann.

Die Endurastar-J4K320-Serie ist in Ausführungen mit Kapazitäten von 320 GB, 250 GB, 200 GB, 100 GB und 80 GB erhältlich, weist eine Rotationsgeschwindigkeit von 4260 U/min auf und besitzt ein SATA-Interface, das für eine flexible und einfache Konfigurationsmöglichkeit sorgt. Die Festplattenserie basiert auf einem standardisierten 9,5 mm-/ 2,5-Zoll-Formfaktor, was eine einfache Integration in viele neue und herkömmliche Systeme ermöglicht. Zum Einsatz kommt die neue Serie nicht nur im Fahrzeug selbst, sondern auch bei Messgeräten und Dataloggern für den Automotive-Bereich, die ebenfalls einen Einsatz unter extremen Bedingungen verkraften müssen.