Premiere Serienversion des BMW i3 vorgestellt

Dr. Norbert Reithofer, Vorstandsvorsitzender der BMW AG, stellt den i3 in New York vor.
Dr. Norbert Reithofer, Vorstandsvorsitzender der BMW AG, stellt den i3 in New York vor.

Zeitgleich in New York, London und Peking hat die BMW Group mit dem i3 ihr erstes vollelektrisches Serienfahrzeug präsentiert. Der Verkauf des neuen Modells wird im November 2013 in Deutschland und einer Reihe weiterer europäischer Länder starten.

Die Reichweite des BMW i3 liegt bei 130 bis 160 Kilometer. Auf Wunsch kann das Elektroauto zusätzlich mit einem Reichweitenverlängerer (Range Extender) ausgestattet werden, der das Ladeniveau des Lithium-Ionen-Akkus während der Fahrt konstant hält, sobald dieses auf einen bestimmten Wert gesunken ist. Diese Funktion übernimmt ein 25 kW/34 PS starker Zweizylinder-Benzinmotor, der unmittelbar neben dem E-Antrieb über der Hinterachse untergebracht wird. Die maximale Reichweite im Alltagsbetrieb erhöht sich damit auf rund 300 Kilometer. In der Basisversion wird der BMW i3 in Deutschland 34.950 Euro kosten, der Preis für die optionale Ausstattung mit Range Extender beträgt 39.450 Euro.

Der viersitzige BMW i3 verfügt über eine Fahrgastzelle aus kohlefaserverstärktem Kunststoff sowie ein Chassis aus Aluminium und besitzt ein Leergewicht von 1.195 Kilogramm. Der Elektromotor des Fahrzeugs erzeugt eine Leistung von 125 kW/170 PS sowie ein maximales Drehmoment von 250 Newtonmetern. Den Spurt von null auf 60 km/h absolviert der BMW i3 in 3,7 Sekunden und von null auf 100 km/h in 7,2 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit ist aus Effizienzgründen auf 150 km/h limitiert.

Der Vertrieb von BMW i Produkten und Dienstleistungen soll über ein Multivertriebskanalmodell erfolgen. Zusätzlich zu ausgewählten Handelspartnern (BMW i Agenten) wird es ein multimediales Customer Interaction Center (CIC) sowie eine Online Vertriebsplattform geben. Alle Vertriebskanäle sind vollständig integriert, so dass ein Kunde während des gesamten Verkaufsprozesses den Vertriebskanal wählen und wechseln kann.

Weltweit entwickelt sich der Markt für Elektrofahrzeuge positiv: Nachdem im vergangenen Jahr weltweit knapp 93.000 Elektrofahrzeuge zugelassen worden sind, wird im laufenden Jahr bereits mit insgesamt über 150.000 Einheiten gerechnet.

Bilder: 4

Der neue BMW i3

Der neue BMW i3