Infrastruktur Schnellladestation an der BMW Welt eröffnet

Eröffnung der Schnellladestation: Harald Krüger, Produktionsvorstand der BMW Group, der Bayerische Wirtschaftsminister Martin Zeil, Dr. Veit Steinle vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, Prof. Klaffke von Bayern Innovativ und Partner.
Eröffnung der Schnellladestation: Harald Krüger, Produktionsvorstand der BMW Group, der Bayerische Wirtschaftsminister Martin Zeil, Dr. Veit Steinle vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, Prof. Klaffke von Bayern Innovativ und Partner.

Im Rahmen eines Förderprojekts im bayerisch-sächsischen Schaufenster "Elektromobilität verbindet" haben die Projektpartner von ABB, BMW Group, Deutscher Bahn, Eight, RWE, der Universität Bamberg, der Universität der Bundeswehr München und der Technischen Universität Dresden eine neue Ladestation in Betrieb genommen, die sich an der BMW Welt München befindet.

Mit der Schnellladetechnik kann das Fahrzeug in weniger als einer halben Stunde zu 80 Prozent geladen werden – am Beispiel eines BMW i3 entspricht das einem Reichweitengewinn von bis zu 130 km.

Für die Markteinführung des rein elektrischen Fahrzeugs trifft BMW die letzten Vorbereitungen. „Damit Elektromobilität ein Erfolg wird, müssen wir potenziellen Nutzern die Sorge nehmen, dass die im Vergleich zum Verbrenner geringere Reichweite sie in ihrer Mobilität einschränken könnte“, so Harald Krüger, Mitglied des Vorstands der BMW AG, Produktion. Kürzere Ladezeiten hält er deshalb für elementar für die breite Akzeptanz von Elektrofahrzeugen: „Dank der Schnellladetechnologie können wir den Aktionsradius mit Elektrofahrzeugen vergrößern und unseren Kunden die nötige Flexibilität für spontane Unternehmungen bieten.“ Zusätzlich können Schnellladestationen eine interessante Lademöglichkeit für Kunden ohne eigenen Heimladeplatz darstellen.

An der BMW Welt sind die Voraussetzungen hervorragend, viele Interessierte und potenzielle Nutzer von Elektrofahrzeugen anzusprechen und zu begeistern. Mit einem eigens für den Standort entwickelten hochmodernen Design wird die Solarstation zum Anziehungspunkt für Besucher. Von hier aus sollen Ausflügler mit geliehenen eBikes Touren in die Umgebung starten können. Von den universitären Partnern werden im Rahmen des Projekts ein Reichweitenmonitor entwickelt, ein Geschäftsmodellwettbewerb durchgeführt und die Nutzerbedürfnisse untersucht.

ABB wird in diesem Projekt erstmals ihre DC-Schnellladestationen einsetzen, die auf dem neuen IEC Standard 61851-23 / Combined Charging System (CCS) basieren. RWE Effizienz wird die zweite CCS-Schnellladestation am Standort errichten und diese Technologie an das IT-System anbinden. Elektromobilisten authentifizieren sich dann automatisch. So soll das Laden für den Kunden einfach und komfortabel gestaltet werden. Eight konzipiert und produziert eine innovative Solarladestation mit einer interaktiven und intuitiven Benutzerführung. DB Rent wird innerhalb des Projektes das e-Mobility Angebot rund um die BMW Welt um ein Pedelec-Verleihsystem ergänzen, das Elektromobilität auch im Nahraum erlebbar macht.