Brennstoffzellenfahrzeug Honda will FCV 2016 auf den Markt bringen

Honda will seine Studie FCV 2016 in Serie bringen.
Honda will seine Studie FCV 2016 in Serie bringen.

Honda will das Serienmodell des FCV Concept im Frühjahr 2016 in Japan in den Handel bringen und das Fahrzeug anschließend auch in Europa und in den USA einführen.

Nachdem Toyota sein Brennstoffzellenfahrzeug Mirai bereits nächstes Jahr auf den Markt bringen will, zieht mit Honda ein weiterer japanischer OEM nach. Der Honda FCV verfügt über einen neu entwickelten Brennstoffzellenstapel, der 33 Prozent kleiner ist als im Vorgängermodell FCX Clarity. Mit über 100 kW / 136 PS bringt es auch mehr Leistung. Beim Honda FCV ist der gesamte Antriebsstrang einschließlich der Brennstoffzelle komplett im Motorraum platziert. So gibt es in der Limousine Platz für fünf Personen. Das Hochdruck-Wasserstofftanksystem erlaubt eine Reichweite von 700 Kilometern.

Darüber hinaus stellt der japanische OEM den so genannten „Power Exporter“ vor, der die externe Nutzung des vom FCV gelieferten Strom ermöglicht. Er kann dann mit einer Leistung von 9 kW / 12 PS als mobiles Kraftwerk beispielsweise elektrische Energie in Notfallsituationen liefern.

Bilder: 5

Honda FCV ab 2016 in Serie

Nach Toyota will auch Honda ein Brennstoffzellenfahrzeug serienfertig auf den Markt bringen.