Trianel und Smartlab Gemeinsames E-Mobilitäts-Konzept für 88 Stadtwerke

Um den Aufbau und das Management von Lade-Infrastrukturen für Elektrofahrzeuge zu vereinfachen, arbeiten das Stadtwerke-Netzwerk Trianel und die smartlab Innovationsgesellschaft in Zukunft eng zusammen.

Die smartlab Innovationsgesellschaft und das Stadtwerke-Netzwerk Trianel erweitern durch die Zusammenarbeit ihr jeweiliges Leistungsspektrum im Bereich Elektromobilität. Beide Unternehmen können nun ihren insgesamt 88 verbundenen Stadtwerken ein Gesamtkonzept von der Entwicklung des Geschäftsmodells über die Beschaffung der nötigen Hardware bis hin zum Management und zur Abrechnung der Ladeinfrastrukturen anbieten.

Die smartlab-Plattform ermöglicht das Management der Ladeinfrastruktur und die Nutzung des Ladeinformationssystems, über das bereits alle ladenetz-Partner miteinander verbunden sind. Durch die Kooperation können nun auch die 55 Stadtwerke von Trianel einfach Partner bei ladenetz.de werden, die Ladeinfrastruktur des ladenetz.de-Verbundes mit etwa 300 Ladepunkten nutzen sowie die angebotenen Abrechnungsmöglichkeiten einsetzen. Offen stehen allen ladenetz.de Partnern auch die Lademöglichkeiten, die smartlab im Ausland über ihre europäische Initiative e-clearing.net über Roaming-Abkommen für Ladeinfrastruktur in den Niederlanden und in Belgien geschaffen hat, sowie die Nutzung der Ladesäulen von weiteren Partnern in Deutschland.

Die 33 über smartlab verbundenen Stadtwerke profitieren von der Kooperation im Gegenzug von den Beschaffungsvorteilen für Ladestationen, Elektroautos, E-Rollern und Pedelecs über das Trianel-Netzwerk. Darüber hinaus bringt Trianel ihr Know-how bei der Entwicklung von Geschäftsmodellen rund um das Thema Elektromobilität ein.