Toyota Erste Wasserstofftankstelle in Belgien

Grundsteinlegung für die erste Wasserstofftankstelle in Belgien.
Grundsteinlegung für die erste Wasserstofftankstelle in Belgien.

Auf dem Gelände von Toyota Motor Europe in Zaventem entsteht die erste öffentliche Wasserstofftankstelle Belgiens. Die Eröffnung ist für Mitte 2016 geplant.

Gebaut und betrieben wird die Tankstelle von Air Liquide: Das Chemie-Unternehmen unterhält weltweit bereits 75 Stationen und wird noch in diesem Jahr weitere Tankstellen in Deutschland, Dänemark und Frankreich eröffnen. Ziel ist ein europaweites Netzwerk, um die Akzeptanz von Brennstoffzellenfahrzeugen zu erhöhen und ihre Verbreitung voranzutreiben. Für die Wasserstoff-Tankstelle im belgischen Zaventem hat Toyota Air Liquide ein 20-jähriges kostenloses Landnutzungsrecht übertragen. Das SWARM-Projekt (Small 4-Wheel fuel cell passenger Applications in Regional and Municipal transport), mit dem europaweit Brennstoffzellenfahrzeuge und die notwendige Infrastruktur gefördert werden, unterstützt die Errichtung zudem finanziell.

»Im letzten Jahr haben wir den Mirai in Japan eingeführt, nun erobert er Europa. Um Brennstoffzellenfahrzeuge salonfähig zu machen, brauchen wir jedoch eine entsprechende Tankstellen-Infrastruktur. Aus diesem Grund ist eine Zusammenarbeit von lokalen und europäischen Behörden und von Energieversorgern wie Air Liquide erforderlich, um die wasserstoffbasierte Gesellschaft Realität werden zu lassen«, erläutert Masahisa Nagata, Executive Vice-President Forschung & Entwicklung von Toyota Motor Europe.

Nach der Einführung in Dänemark und Großbritannien im September rollt der Toyota Mirai nach Deutschland. Im ersten Halbjahr 2016 folgt Belgien als vierter europäischer Markt. Für die Wartung zeichnet das Fuel Cell Vehicle Care Centre verantwortlich, das ebenfalls auf dem Gelände des Toyota Technikzentrums in Zaventem beheimatet ist. Die neue Wasserstoff-Station von Air Liquide vereinfacht das Auftanken vor Ort.

«