Forschungsprojekt zum kabelloses Laden "Emilia" rollt an

Induktiv-Elektrobus "Emil" fährt bereits im Braunschweiger Linienverkehr.
Induktiv-Elektrobus "Emil" fährt bereits im Braunschweiger Linienverkehr.

Das Braunschweiger Forschungsprojekt "Elektromobilität mittels induktiver Ladung", kurz Emil, wird auf den Individualverkehr erweitert. Dazu werden neue Elektrofahrzeuge mit dem Namen "Emilia" bereitgestellt.

Am 10. September 2014 wird das Braunschweiger Kooperationsprojekt "Emil" in eine neue Phase treten. Nachdem es bereits den ersten kabellosen Induktiv-Elektrobus in den Linienverkehr gebracht hat, werden nun die Technische Universität Braunschweig, die Braunschweiger Verkehrs-GmbH und der Energieversorger BS | Energy bis Mitte 2016 Lösungen für den Individualverkehr erforschen und entwickeln. Für diesen Zweck erhält das Forschungsprojekt nun Elektrofahrzeuge, mit denen die Emil-Technologie auch für Pkws nutzbar gemacht werden soll.