Leistungselektronik Elektromobilität treibt Nachfrage an

Das Marktforschungsinstitut Frost & Sullivan hat untersucht, wie der weltweite Fahrzeugabsatz das Marktvolumen von Leistungshalbleitern beeinflusst. Bis 2018 wird der Markt um rund 2,5 Mrd. Dollar wachsen. Ein Wachstumstreiber: Die Elektromobilität.

Die Nachfrage nach Leistungshalbleitern in der Automobilindustrie wächst mit dem weltweit steigenden Fahrzeugabsatz. Das ist das Ergebnis einer Studie des Marktforschungsunternehmen Frost & Sullivan. Demnach wird das Marktvolumen für Leistungshalbleiter für die Automobilindustrie von 2,81 Mrd. Dollar im Jahr 2012 auf voraussichtlich 5,28 Mrd. Dollar im Jahr 2018 anwachsen. Laut der Studie kurbeln vor allem neue Umweltvorschriften, die Elektrifizierung des Antriebsstrands sowie die steigende Nachfrage an effizientem Powermanagement den weltweiten Absatz für Leistungshalbleiter an. Vor allem Bauteile wie IGBTs und MOSFETs tragen das Umsatzwachstum und werden Bipolar-Transistoren ebenso ersetzten wie herkömmliche Thyristoren. Einen Forschungsschwerpunkt sehen die Forscher im Bereich Siliziumkarbid-Bauelemente.

Der Faktor Verbraucher und sein Einfluss auf die Marktentwicklung spielen in der Studie ebenfalls eine Rolle: Bei ihm stehen sparsame Autos hoch im Kurs. Daher zählen Trends wie Elektromobilität sowie das Leerlauf-Stopp-System in benzinbetriebenen Fahrzeugen zu den Wachstumstreibern. Das ist ein Grund dafür, wieso die Zahl der Leistungshalbleiter im Antriebsstrang sowie in der Motorsteuerung stetig zunimmt. Auch haben die strengen Vorschriften bei den Abgasgrenzwerten und Laufleistungen neue Anwendungsfelder für Energiespar-Chips eröffnet. Schwerpunkte liegen hier im Minimieren der Schaltverluste bei IGBTs und im Senken des Einschaltstroms bei MOSFETs.

Frost & Sullivan mahnt jedoch auch die Volatilität des Marktes an. Die Nachfrage sei nicht konstant und die Leistungshalbleiterhersteller müssen sich an die stetigen Veränderungen anpassen. Außerdem können die Bedürfnisse des Marktes noch nicht vollständig berücksichtigt werden; ein Grund dafür ist das unvorhersehbare Verhalten des Verbrauchers. Auch wird viel Zeit für technologische Fortschritte im Bereich von Leistungshalbleitern benötigt. Die Marktforscher gehen daher davon aus, dass deren Anwendungsgebiete vor allem im Bereich von Elektrofahrzeugen von integrierten Schaltkreisen übernommen werden könnten.

Wichtigste Regionen für das voraussichtliche Marktwachstum sind Europa und der Raum Asien-Pazifik.