ChargeLounge bei Ikea E-Tankstelle und Showroom

Die ChargeLounge mit Lademöglichkeit für vier Fahrzeuge enthält eine Ausstellung über nachhaltige Küchenkonzepte.
Die ChargeLounge mit Lademöglichkeit für vier Fahrzeuge enthält eine Ausstellung über nachhaltige Küchenkonzepte.

Die ChargeLounge bietet Ikea-Kunden die Möglichkeit, ihr E-Auto während des Einkaufens aufzuladen. Der unter Leitung des Fraunhofer IAO entwickelte Aufenthaltsraum mit Stromtankstelle enthält außerdem eine Pufferbatterie, die für noch mehr Nachhaltigkeit sorgt.

Die Besucher des Einrichtungshauses Ikea in Ludwigsburg können nun eine neue ganz besondere Elektrotankstelle nutzen. Denn dort wurde die erste ChargeLounge Deutschlands eröffnet, eine 24 m² große, modulare Box. Diese macht es möglich, Eine Elektrotankstelle mit Raumlösungen für verschiedenste Anwendungszwecke zu verbinden.

In der ChargeLounge in Ludwigsburg wird eine Ausstellung über nachhaltige Küchenkonzepte präsentiert (siehe Bilderstrecke). Aber natürlich sind auch völlig andere Raumnutzungen denkbar – vorstellbar sind beispielsweise ein Café oder ein kostenloser WLAN-Bereich.

An der Elektrotankstelle können bis zu vier Fahrzeuge gleichzeitig laden. Dabei benötigt die ChargeLounge für eine Ladung von 100 km Fahrstrecke etwa 40 Minuten – dies entspricht der typischen, minimalen Shopping-Aufenthaltskunden. Die Stromtankstelle steht Ikea-Kunden während der Öffnungszeiten kostenfrei zur Verfügung.

Integrierte Pufferbatterie

Das Besondere an der Ladestation: Das Fraunhofer IAO hat eine Pufferbatterie in das Technikmodul integriert. Dadurch kann die Ladeleistung ohne kostenintensive, hohe Anschlussleistungen bereitgestellt werden; gleichzeitig werden netzdienliche Funktionen erbracht. Praktisch bedeutet das, dass sowohl Gleichstrom, der eine konstante Spannung ohne Übertragungsverluste liefert, als auch frequenzabhängiger Wechselstrom angeboten werden.

Ein weiterer Beitrag zur effizienten Ressourcennutzung: Bei der Pufferbatterie handelt es sich um einen Fahrzeugakku im zweiten Lebenszyklus. 

Bilder: 6

Die ChargeLounge - E-Autos bei Ikea laden

Modulare E-Tankstelle mit Aufenthaltsraum

Fokus auf Nachhaltigkeit

Die Installation verzichtet auf den normalerweise für Schnelllader erforderlichen leistungsfähigen und kostenintensiven Stromanschluss. Außerdem wurde die gesamte Ladetechnik in einem einzigen Technikmodul zusammengefasst und komplett vormontiert nach Ludwigsburg geliefert. Wegen des modularen Aufbaus ist in der Lounge viel Raum für Mehrwertdienste vorhanden, die abhängig von Standort und sonstigen Wünschen variieren können.

Das Konzept ChargeLounge wurde vom Fraunhofer IAO gemeinsam mit verschiedenen Partnern entwickelt, unter anderem mit IKEA.