Johammer J1 E-Scooter aus Österreich

Modernes Design trifft auf neues Energiekonzept: Die J1 aus dem Hause Johammer.
Modernes Design trifft auf neues Energiekonzept: Die J1 aus dem Hause Johammer.

Aus dem Hause Johammer e-mobility stammt das erste serienfertige Elektromotorrad made in Austria. Dieses überzeugt mit einer ungewöhnlichen Bauweise und einer hohen Reichweite, die je nach Modell bis zu 200 km entspricht.

Einfach einen Elektromotor in ein herkömmliches Motorrad einbauen und fertig ist der E-Scooter? Das österreichische Unternehmen Johammer hat Elektroantrieb (11 kW) und Regler im Hinterrad integriert. Der im eigenen Hause gefertigte Li-Ionen-Akku weist eine Nennspannung von 72 V auf, der Energie-Inhalt beträgt max. 12,7 kWh. Seine Ladeleistung beträgt 16 A mit Onboard-3-kW-Ladegerät an einer 230-V-Schukosteckdose. Die Lebensdauer soll nach Herstellerangaben über 100.000 km und 80 Prozent Restkapazität betragen. 

In beiden Rundspiegeln des Elektromotorrads sind sämtliche Anzeigeinstrumente integriert. Mit den hochauflösendem 2.4″-Farb-Displays hat der Fahrer alle relevanten Fahr-, Zustands-, Warn- und Störinformationen im Blick.

Die Johammer J1 gibt es in zwei Varianten: Die J1.150 weist eine Reichweite von 150 km, eine Höchstgeschwindigkeit von 120 km/h (elektrisch abgeriegelt) und eine Akkukapazität von 8,3 kWh auf. Seine große Schwester J1.200 hat eine Reichweite von 200 km, eine Höchstgeschwindigkeit von 120 km/h (elektrisch abgeriegelt) sowie eine Akkukapazität von 12,7 kWh.

Bilder: 5

Johammer J1

Elektromotorrad einmal anders