Schwere E-Nutzfahrzeuge von Daimler E-Fuso präsentiert vollelektrischen Lkw »Vision One«

»Vision One« und eCanter von E-Fuso, Nutzfahrzeugtochter von Daimler.
»Vision One« und eCanter von E-Fuso, Nutzfahrzeugtochter von Daimler.

Daimler möchte in den kommenden Jahren das gesamte Fuso Portfolio von Lkw und Bussen elektrifizieren und präsentiert den vollelektrischen schweren Lastkraftwagen E-Fuso »Vision One« – mit einer Reichweite von bis zu 350 km. Zusätzlich wurden die ersten Fuso eCanter an Kunden übergeben.

Daimler bekräftigt das Bekenntnis der Marke Fuso zu alternativen Antrieben und verkündete im Rahmen der Tokyo Motor Show, alle Lkw- und Bus-Baureihen der Marke Fuso in den nächsten Jahren zu elektrifizieren. Das Unternehmen präsentierte das Konzept des vollelektrischen schweren Lastwagen »Vision One« mit einer Reichweite von bis zu 350 km. Zudem bestätigte das Unternehmen, dass bereits die ersten vollelektrischen eCanter Leicht-Lkw aus Serienproduktion an Kunden übergeben wurden.

Konzept für schweren Lkw

Der E-Fuso »Vision One« ist ein vollelektrischer schwerer Lkw mit einem zulässigen Gesamtgewicht von rund 23 t und einer Nutzlast von etwa 11 t – nur 2 t weniger als die Diesel-Variante. Mit einer Batteriekapazität von 300 kWh hat der E-Lastwagen eine Reichweite von bis zu 350 km. Das mögliche Einsatzgebiet ist der regionale inner- und zwischenstädtische Verteilerverkehr. Die Markeinführung des serienproduzierten »Vision One« ist innerhalb der nächsten vier Jahre in den Märkten Japan und Europa geplant.

Die Entwicklung eines wirtschaftlich tragfähigen Elektroantriebs für schwere Langstrecken-Lastkraftwagen wird hingegen noch deutlich mehr Zeit in Anspruch nehmen.

Elektrifizierung aller Baureihen

Fuso betont mit der Einführung der Produktmarke E-Fuso sein Bekenntnis, die gesamte Produktpalette zu elektrifizieren. In den kommenden Jahren werden alle Lkw- und Bus-Modelle von Fuso eine zusätzliche Elektro-Variante erhalten.