IAA 2015 Audi stellt Elektro-SUV e-tron quattro concept vor

Der Audi etron quattro concept gibt einen Ausblick auf das erste Großserien-Elektroauto der Marke Audi.
Der Audi etron quattro concept gibt einen Ausblick auf das erste Großserien-Elektroauto der Marke Audi.

Auf der diesjährigen IAA will Audi zeigen, dass rein elektrisches Fahren (auch ohne Tesla Model X) Spaß macht. Mit dem Audi e-tron quattro concept hat der Automobilhersteller eine SUV-Studie im Gepäck, die 2018 in Serie gehen soll.

Der Audi e-tron quattro concept (Q6 e-tron) ist von Grund auf als auschließlich elektrisch angetriebenes Fahrzeug konzipiert. So verbindet die Studie technische Maßnahmen zur Verringerung des Luftwiderstands mit ansprechenden Design-Lösungen. Bewegliche Aerodynamik-Elemente an der Front, an den Flanken und am Heck verbessern die Umströmung des Autos. Der aerodynamisch optimierte Unterboden ist komplett geschlossen. Der cw-Wert beträgt nach Unternehmensaussagen 0,25. Die trägt zur hohen Reichweite von mehr als 500 Kilometern bei.

Die Studie basiert auf dem Modularen Längsbaukasten der zweiten Generation. In der Länge liegt sie zwischen dem Q5 und dem Q7. Die große Lithium-Ionen-Batterie liegt zwischen den Achsen und unter der Fahrgastzelle. Diese Einbaulage sorgt für einen tiefen Schwerpunkt und eine ausgewogene Achslastverteilung. Das verleiht dem Auto eine im Segment überlegene Fahrdynamik und Fahrsicherheit.

Beim Antrieb bauen die Ingolstädter auf die Erfahrung, die sie aus dem elektrisch angetriebenen Sportwagen R8 e-tron gewinnen konnten. Drei E-Maschinen – eine an der Vorderachse, zwei an der Hinterachse – treiben die Studie an.

Bilder: 5

Audi e-tron quattro

Highlight auf der IAA 2015