Elektromobilität komfortabel machen App eCharge vereinfacht das Laden

Die App eCharge soll u.a. nächstgelegene Ladesäulen und deren Verfügbarkeit anzeigen, eine passende Route planen sowie einen einfachen Zugang zum System und den Bezahloptionen bieten.
Die App eCharge soll u.a. nächstgelegene Ladesäulen und deren Verfügbarkeit anzeigen, eine passende Route planen sowie einen einfachen Zugang zum System und den Bezahloptionen bieten.

Die neue App eCharge von Innogy macht das Laden einfacher. Sie führt den Nutzer intuitiv durch sämtliche Schritte des Ladevorgangs; angefangen vom Finden der Station über das Bezahlen bis zum Beenden des Ladevorgangs. 

Im Vergleich zur Vorgängerversion "e-kWh" bietet die App neue Funktionen. Wer seine Fahrzeugdaten dort hinterlegt, sieht alle Vorgänge rund um das Strom-Laden schneller, transparenter und komfortabler. Dazu besteht die Möglichkeit, sich am Ladepunkt per QR-Code anzumelden, Laderouten zu planen und Ladestationsfavoriten anzulegen. Außerdem gibt es eine Anzeige bereits abgeschlossener Ladevorgänge.

Die App erfasst alle Ladesäulen des deutschlandweiten Ladenetzes, das Innogy gemeinsam mit mehr als 100 Stadtwerkepartnern aufgebaut hat. Man sieht die nächstgelegene Station und ob sie aktuell verfügbar oder besetzt ist. Vor Ort erfolgen die Freischaltung der Säule und die Wahl des Zahlungsmittels. Besitzt der Anwender ein Smartcable, läuft die Freischaltung automatisch im Hintergrund: Der Fahrer verbindet sein Auto mit der Ladesäule und lädt los.

Auch beim Laden selber leitet eCharge den Nutzer durch den gesamten Prozess. Ist das Kabel angeschlossen, kann er auf dem Smartphone den aktuellen Ladestatus live ablesen und erhält eine Einschätzung über den Zeitpunkt, wann der Ladevorgang wahrscheinlich abgeschlossen ist. eCharge unterstützt die Autofahrer auch beim Bezahlen - für Kunden ohne Vertrag via Paypal oder Kreditkarte.