Brennstoffzellenfahrzeug Ansturm auf den Toyota Mirai

Den Aufbau des Mirai-Chassis konnten die CES-Besucher am Stand von Toyota genauer in Augenschein nehmen.
Den Aufbau des Mirai-Chassis konnten kürzlich die Besucher der CES am Stand von Toyota genauer in Augenschein nehmen.

Im Dezember 2014 hat Toyota den Mirai in Japan auf den Markt gebracht. Nun kann der Automobilhersteller bereits erheblich mehr Bestellungen verzeichnen als er selber geplant hat.

Über 1.500 Mirai-Bestellungen sind bei Toyota gleich im ersten Monat nach der Vorstellung eingegangen. Ausgegangen waren die Japaner von 400 Erstbestellungen.  Daher kündigt der Hersteller nun längere Lieferzeiten an. Bis 2017 soll die Produktion auf jährlich 3.000 Brennstoffzellenfahrzeuge hochgefahren werden.

Wie Toyota erklärt, kommen etwa 60 Prozent der Bestellungen von öffentlichen Flottenbetreibern und Firmenfuhrparks, der Rest sind Privatleute.

In Europa und den USA soll der Mirai ab Sommer diesen Jahres in den Handel kommen. Für Deutschland wird von einem Einführungspreis von rund 80.000 Euro ausgegangen. Bis 2025 soll der Preis auf das Niveau eines vergleichbaren Hybridautos sinken.